Nisan Juke R Nismo: Mini-Crossover mit Maxi-Leistung

Premiere in Goodwood

Der Nissan Juke R Nismo erhält Unterstützung vom GT-R.
Der Nissan Juke R Nismo erhält Unterstützung vom GT-R. © Nissan

Nismo verschärft die Leistung des ohnehin nicht schwach besetzten Nissan Juke R. Noch nicht entschieden ist, ob der kleine Bolide als Serienversion auftreten wird.

Nissan setzt beim Brachial-SUV Juke R noch einen drauf. Auf dem Goodwood Festival of Speed (25. Juni) feiert die getunte Nismo-Version des brachial motorisierten Mini-Crossovers Premiere.

Nissan Juke R ab 450.000 Euro

Leistungsdaten nennt der Hersteller noch nicht, das Standardmodell wird aber bereits von einem 405 kW/550 PS starken V6-Biturbomotor angetrieben. Das 3,8-Liter-Triebwerk stammte aus der damaligen Variante des Supersportwagens GT-R, mittlerweile kommt es dort aber auf bis zu 441 kW/600 PS.

Unklar ist noch, ob der Juke R Nismo in Serie geht. Der normale Juke R wird in Kleinstauflage gebaut und kostet rund 450.000 Euro. (SP-X)