27. September 2016

Track Edition für den GT-R Nissan Nismo schärft Godzilla die Krallen

Nismo verleiht dem Nissan GT-R die Track Edition
Nismo verleiht dem Nissan GT-R die Track Edition © Nissan

Der sportliche Ableger von Nissan peppelt den gewiss nicht schwachen GT-R für das neue Modelljahr auf. Mit einer speziellen Track Edition wird dem zärtlich Godzilla genannten Supersportwagen eine noch bessere Performance verliehen.




Mit einer von der Motorsportabteilung Nismo entwickelten Track Edition bietet Nissan zum Modelljahr 2017 eine dynamisch geschärfte Version des GT-R. Das speziell für Perfomance-Freunde entwickelte Modell ist für rund 118.000 Euro zu haben.

Unter anderem haben die Nismo-Spezialisten dem GT-R ein Bilstein-Fahrwerk mit Damptronic-Stoßdämpfern in Kombination mit 20-Zoll-Rädern unter die Karosserie geschnallt. Der modifizierte Unterbau soll sowohl bessere Geradeauslaufstabilität wie auch optimierte Handlingeigenschaften in Kurven gewährleisten. Für mehr Steifigkeit der Karosserie wurde zudem ein Querstabilisator eingebaut.


Keine Leistungsveränderung am V6 Turbo des Nissan GT-R

Neben den großen Rädern gehören breitere Kotflügel vorne sowie ein Karbon-Heckspoiler zu den Besonderheiten die Track Edition. Im Innenraum gibt es zudem carbonfaserverstärkte Recaro-Sitze sowie eine Plakette in der Mittelkonsole. Da der GT-R Track Edition auf der Black Edition basiert, sind zudem noch serienmäßig ein Infotainment-System mit Acht-Zoll-Touchscreen sowie eine Bose-Audioanlage an Bord.

Angetrieben wird der Editions-GT-R vom bekannten 3,8-Liter-V6-Turbo, der mittlerweile 419 kW/570 PS und 637 Newtonmeter Drehmoment leistet und so eine Sprintzeit aus dem Stand auf Tempo 100 in unter drei Sekunden und eine Höchstgeschwindigkeit von 315 km/h ermöglicht. (SP-X)



Lesen Sie mehr aus dem Ressort Sondermodelle



Mehr zur Marke Nissan

Automanager bleibt aber PräsidentGhosn gibt Vorstandsamt bei Nissan auf

Carlos Ghosn trennt sich von einem seiner vielen Ämtern in der Renault-Nissan-Mitsubishi-Allianz. Trotz des Verzichtes als Co-Vorstandschef bei Nissan bleibt der 62-Jährige weiterhin an der Spitze des zweitgrößten Autoherstellers in Japan.


Marktstart im MärzNeuer Nissan Micra wird deutlich teurer

Im März kommt der neue Nissan Micra auf den Markt. Der Kleinwagen der Japaner wird dabei nicht nur größer und ist mit Fahrassistenten ausgestattet, sondern wird auch deutlich teurer.


Autopilotfahrt wird angezeigtNissan V-Motion 2.0: Ausblick auf neue Designsprache

Nissan blickt auf der North American International Auto Show in Detroit in die Zukunft. Das V-Motion 2.0 Concept stupst nicht nur die neue Designsprache an, sondern kann auch vollvernetzt autonom fahren.



Mehr aus dem Ressort

Lotus belebt das Bond-Auto wieder
Evora 410Lotus feiert Bond-Jubiläum

Lotus belebt die Vergangenheit. Zum 40-jährigen Jubiläum eines James Bond-Films legen die Engländer den tauchfähigen Evora 410 wieder auf – allerdings nur ein Mal.


Subaru bringt den XV als limitiertes Sondermodell auf den Markt
Auf jeweils 100 Einheiten limitiertSubaru weist Forester und XV den Weg

Subaru spendiert dem XV und dem Forester Navigationssystem und Metallic-Lackierung in einer begrenzten Auflage an. Klar, dass bei der Limited Edition der Allradantrieb nicht fehlen darf.


Jeep bietet ein neues Sondermodell vom Renegade an
Mini-SUV mit Ski-DachträgerJeep Renegade fährt Snowboard mit Nitro

Jeep legt den Renegade als Sondermodell Nitro auf. Der Name des Sondermodells ist keine Wiederbelebung eines früheren Dodge, sondern soll in den Schnee locken.