27. September 2016

Track Edition für den GT-R Nissan Nismo schärft Godzilla die Krallen

Nismo verleiht dem Nissan GT-R die Track Edition
Nismo verleiht dem Nissan GT-R die Track Edition © Nissan

Der sportliche Ableger von Nissan peppelt den gewiss nicht schwachen GT-R für das neue Modelljahr auf. Mit einer speziellen Track Edition wird dem zärtlich Godzilla genannten Supersportwagen eine noch bessere Performance verliehen.




Mit einer von der Motorsportabteilung Nismo entwickelten Track Edition bietet Nissan zum Modelljahr 2017 eine dynamisch geschärfte Version des GT-R. Das speziell für Perfomance-Freunde entwickelte Modell ist für rund 118.000 Euro zu haben.

Unter anderem haben die Nismo-Spezialisten dem GT-R ein Bilstein-Fahrwerk mit Damptronic-Stoßdämpfern in Kombination mit 20-Zoll-Rädern unter die Karosserie geschnallt. Der modifizierte Unterbau soll sowohl bessere Geradeauslaufstabilität wie auch optimierte Handlingeigenschaften in Kurven gewährleisten. Für mehr Steifigkeit der Karosserie wurde zudem ein Querstabilisator eingebaut.


Keine Leistungsveränderung am V6 Turbo des Nissan GT-R

Neben den großen Rädern gehören breitere Kotflügel vorne sowie ein Karbon-Heckspoiler zu den Besonderheiten die Track Edition. Im Innenraum gibt es zudem carbonfaserverstärkte Recaro-Sitze sowie eine Plakette in der Mittelkonsole. Da der GT-R Track Edition auf der Black Edition basiert, sind zudem noch serienmäßig ein Infotainment-System mit Acht-Zoll-Touchscreen sowie eine Bose-Audioanlage an Bord.

Angetrieben wird der Editions-GT-R vom bekannten 3,8-Liter-V6-Turbo, der mittlerweile 419 kW/570 PS und 637 Newtonmeter Drehmoment leistet und so eine Sprintzeit aus dem Stand auf Tempo 100 in unter drei Sekunden und eine Höchstgeschwindigkeit von 315 km/h ermöglicht. (SP-X)



Lesen Sie mehr aus dem Ressort Sondermodelle



Mehr zur Marke Nissan

Zuverlässiger CrossoverNissan Juke: Unkonventioneller Traditionalist

Nissan mischte vor sieben Jahren mit dem Juke den Automarkt auf. Während der Crossover optisch unkonventionell auftritt, vertritt der gebrauchte Japaner traditionelle Werte.


Premium mit Super-SoundNissan Juke dreht zum Abschied auf

Nissan lässt es zum Abschied der aktuellen Juke-Generation noch einmal richtig krachen. Das limitierte Sondermodell Premium haben die Japaner mit viel Infotainment und Assistenzsystemen vollgestopft.


2,3 Millionen Verkäufe des CrossoversNissan feiert zehnjähriges Qashqai-Jubiläum

Nissan begeht das zehnjährige Jubiläum des Qashqai auf dem Autosalon ganz stilvoll. Die Japaner lassen in den Bestseller des Unternehmens für die kommenden Jahre mehr Premium-Atmosphäre einziehen.



Mehr aus dem Ressort

Mit dem M4 CS füllt BMW eine Lücke im sportlichen Bereich
Puristische Variante des M4BMW entdeckt den Clubsport

BMW schließt eine Lücke im sportlichen Programm. Zwischen M und GTS platzieren sich die CS-Modelle, die ein wenig mehr Leistung und Sportlichkeit als die normalen „M“s versprechen.


Der R8 Edition Audi Sport wird nur 200 Mal aufgelegt
Auf 200 Einheiten limitiertAudi bringt beim R8 Farbe ins Spiel

Audi trägt den Erfolgen im Kundensport Rechnung. Dem GT3-Modell stellt der sportliche Ableger der Ingolstädter nun auch eine limitierte Serienvariante zur Seite.


Lediglich zehn Mal legt Aston Martin den Vanquish S Red Arrows Edition auf
Limitierte Red Arrows EditionAston Martin Vanquish S hebt ab

Aston Martin würdigt die Flugshows der Royal Air Force. In der Kleinserie auf Basis des Vanquish S sind deshalb neben Rennanzügen und Koffersets auch noch Bomberjacken enthalten.