8. August 2016

Auch für andere Kraftstoffe geeignet Nissan treibt Brennstoffzelle mit Bioethanol an

Der Nissan e-NV200-Prototyp erzeugt mit Bioethanol Wasserstoff
Der Nissan e-NV200-Prototyp erzeugt mit Bioethanol Wasserstoff © Nissan

Nissan setzt auf neue Techniken bei der Brennstoffzelle. In Brasilien haben die Japaner nun einen Prototypen vorgestellt, der mit verschiedenen Kraftstoffen elektrische Energie erzeugen kann.




Nissan setzt auf Bioethanol. In Brasilien – dort ist der alternative Kraftstoff sehr etabliert – haben die Japaner nun einen e-NV200-Prototypen vorgestellt, der aus Bioethanol Wasserstoff gewinnt und damit Energie für die Brennstoffzelle spendet.

„Die e-Bio-Brennstoffzelle ermöglicht eine umweltfreundliche Mobilität und bietet Chancen für die regionale Energieproduktion – unter Nutzung der bestehenden Infrastruktur“, sagte Nissan-Präsident Carlos Ghosn.


Bis zu 600 Kilometer Reichweite

Dabei gewinnt die sogenannte Festoxid-Brennstoffzelle (Solid Oxide Fuel Cell = SOFC) in mehreren chemischen Schritten aus Bioethanol zunächst Wasserstoff, aus dem dann elektrischer Strom generiert wird. Gemeinsam mit dem 24 kWh großen Akku sind Reichweiten von bis zu 600 Kilometern möglich.

Und Ghosn kündigt gleich den nächsten Entwicklungsschritt an. „In Zukunft wird die e-Bio-Brennstoffzelle sogar noch nutzerfreundlicher: Ein Ethanol-Wasser-Gemisch ist einfacher und sicherer zu handhaben als die meisten anderen Kraftstoffe. Ohne Aufbau einer zusätzlichen Infrastruktur birgt dies ein großes Wachstumspotenzial.“

Der auf dem e-NV200 basierende Prototyp wird in Brasilien weiteren Praxistests unterzogen. Zwar wird der rein elektrisch angetriebene Kastenwagen mit 100-prozentigen Bioethanol befeuert, doch auch andere alternative Kraftstoffe wie Erdgas könnten zum Einsatz kommen. (AG/TF)



Lesen Sie mehr aus dem Ressort Brennstoffzelle



Mehr zur Marke Nissan

Premiere des Elektroautos in TokioNeuer Nissan Leaf teilautonom unterwegs

Nissan verknüpft mit dem neuen Nissan Leaf die Elektromobilität mit dem autonomen Fahren. Zudem erhöhten die Japaner die Reichweite des bislang meist verkauften Elektroautos.


Premiere am 6. SeptemberNissan Leaf mit intelligentem Pedal

Der neue Nissan Leaf wird nicht nur mit erhöhter Reichweite ab September vorfahren. Das Elektroauto kann auch mit nur einem Pedal auskommen.


Facelift für SUVNissan X-Trail erhält neue Assistenzsysteme

Nissan frischt den X-Trail auf. Im Rahmen der Modellüberarbeitung erhält das SUV der Japaner nicht nur optische Retuschen, sondern auch moderne Fahrassistenzsysteme.



Mehr aus dem Ressort

Hyundai-Vizepräsident Lee Kwang-guk präsentiert das neue Fahrzeug
Neue Generation im nächsten JahrHyundai erweitert Brennstoffzellenauto-Palette

Hyundai hat ein neues Brennstoffzellenfahrzeug präsentiert. Zugleich kündigte der Hersteller eine Basisarchitektur für Elektroautos an, der erstes Produkt 2018 auf den Markt kommt.


Mercedes GLC F-Cell Brennstoffzelle
Vier Autohersteller an BordProjekt Autostack-Industrie forciert Brennstoffzellen-Technologie

Die Fertigung von Brennstoffzellen steckt wie auch die Wasserstoff-Infrastruktur noch in den Kinderschuhen. Autohersteller und Zulieferer wollen die Industrialisierung des Kraftstoffs nun vorantreiben.


Brennstoffzelle bei der B-Klasse
Shell-StudieBedeutung von Wasserstoff wächst kontinuierlich

Im Jahr 2050 sollen 80 Prozent weniger CO2 ausgestoßen werden. Nur mit Wasserstoff sind diese Ziele zu erreichen, wie auch die neue Shell-Studie aufzeigt.