Datsun Go: Viel Platz auf engstem Raum

Nissan-Projekt für Schwellenländer

Datsun Go: Erwachsener Neuling © Nissan

Mit für einen Kleinwagen bemerkenswerten Innenraummaßen hat Nissan jetzt das erste Modell der wiederbelebten Marke Datsun in Indien vorgestellt. Der Kleinwagen „Go“ will nicht nur mit einem günstigen Preis überzeugen.

Nissan erweckt die Marke Datsun wieder zum Leben. Als erstes Modell der neuen Billigauto-Tochter hat nun der Kleinwagen Goin Indien Premiere gefeiert. Der spartanische Ableger des Nissan Micra soll 2014 zunächst in Indien auf den Markt kommen. Später folgen mit Russland, Indonesien und Südafrika weitere Boom-Regionen.

Komfortabler Innenraum

3,78 Metern lang 1,64 Metern breit und 1,48 Metern zeigt sich der „Go“ mit typischen Kleinwagenmaßen. Vergleichsweise komfortabel erscheint dagegen der Radstand von 2,45 Meter, was einen geräumigen Innenraum erwarten lässt. Unter der Haube arbeitet ein 1,2-Liter-Benzinmotor mit Fünfganggetriebe. Dass spartanisch nicht gleichbedeutend mit unmodern ist, zeigt die „Mobile Docking Station“, die das Auto mit den unverzichtbaren Smartphones verbinden soll.

Mit einem Preis von umgerechnet rund 5.100 Euro ist der Datsun etwa halb so teuer wie der aktuelle Nissan Micra. Das Design des Fahrzeuges stammt aus dem japanischen Design-Center von Nissan. Technisch wurde es in Indien zur Reife gebracht. Eine Einführung in Westeuropa ist zunächst nicht vorgesehen. (AG/SP-X)

Vorheriger ArtikelVolkswagen rückt an GM heran
Nächster ArtikelVW eco up! belebt den Absatz
Nach dem Sport- und Publizistikstudium hat er sein Handwerk in einer Nachrichtenagentur (ddp/ADN) gelernt. Danach war er jahrelang Sportjournalist und hat drei Olympische Spiele (Sydney, Salt Lake City, Athen) als Berichterstatter begleitet. Bereits damals interessierten ihn mehr die Hintergründe als das bloße Ergebnis. Seit 2005 berichtet er über die Autobranche. Neben der Autogazette verantwortet er auch den redaktionellen Teil des Magazins electrified (Print und Online).