26. August 2014

Neuer Heckflügel Nissan 370Z Nismo: Schnelles Facelift

Der Nissan 370Z Nismo wurde schon nach einem Jahr überarbeitet.
Der Nissan 370Z Nismo wurde schon nach einem Jahr überarbeitet. © Nissan

Nissan hat den 370Z Nismo einem zarten Lifting unterzogen. Der Sportwagen ist erst seit einem Jahr auf dem Markt.




Rund ein Jahr nach Markteinführung erhält der Nissan 370Z Nismo bereits ein leichtes Lifting. Auffälligste Änderung ist der neue Heckflügel, der nun deutlich kleiner ausfällt als zuvor. Zudem gibt es eine überarbeitete Front, umgestaltete Seitenschweller und neue Sportsitze.


Leistung des Nissan 370Z Nismo unverändert

Darüber hinaus haben die Japaner das Fahrwerk und die Geräuschdämmung überarbeitet, um den akustischen Abrollkomfort zu erhöhen. Unverändert bleibt der 3,7 Liter große V6-Benziner mit 253 kW/344 PS Leistung.

Die Preise will der Hersteller erst zur Markteinführung im September nennen. Sie dürften aber weiterhin bei rund 45.000 Euro liegen. Die Nismo-Variante des Zweisitzers ist damit rund 12.000 Euro teurer als das Standardmodell mit 241 kW/328 PS. (SP-X)



Lesen Sie mehr aus dem Ressort Neuwagen



Mehr zur Marke Nissan

Nach Skandal um SicherheitschecksNissan-Chefs verzichten auf Teil ihres Gehalts

Das Vorgehen ist nicht überall üblich. Nach einem Skandal um Sicherheitschecks bei Nissan stellen sich die Mitglieder der Chefetage der Verantwortung – auch im finanziellen Bereich.


Premiere des Elektroautos in TokioNeuer Nissan Leaf teilautonom unterwegs

Nissan verknüpft mit dem neuen Nissan Leaf die Elektromobilität mit dem autonomen Fahren. Zudem erhöhten die Japaner die Reichweite des bislang meist verkauften Elektroautos.


Premiere am 6. SeptemberNissan Leaf mit intelligentem Pedal

Der neue Nissan Leaf wird nicht nur mit erhöhter Reichweite ab September vorfahren. Das Elektroauto kann auch mit nur einem Pedal auskommen.



Mehr aus dem Ressort

Erstmals setzt Mini bei der Dakar auf einen Buggy
Hinterrad- statt AllradantriebMini schickt Buggy zur Dakar

Mini feiert Premiere auf der traditionellen Dakar-Rallye. Zwischen Bolivien, Peru und Argentinen wird Anfang des kommenden Jahres erstmals ein Buggy des britisch-deutschen Teams über Sand und Berge düsen.


Der Seat Leon Cupra R greift auf 310 PS zurück
Zehn PS mehr für die R-VarianteSeat schärft Leon Cupra nach

Seat verschafft dem Leon Cupra als R-Version weitere zehn Pferdestärken. Das limitierte Topmodell des spanischen VW Golf-Cousins gibt es in Deutschland nur mit Handschalter und ohne Allrad.


Ausblick auf die neue A-KlasseMercedes lädt in den Darkroom

Die neue Mercedes A-Klasse wird im kommenden Jahr auf den Markt kommen. Sie will Benchmarks im Segment setzten. Nun gewährten die Schwaben einen ersten Ausblick.