17. Februar 2009

Renault Kangoo Be Bop Teurer Kastenwagen

Renault Kangoo Be Bop
Renault Kangoo Be Bop © Foto: Renault

Renault baut seine Kangoo-Baureihe weiter aus. Im April steht der neue Be Bop für knapp unter 17.000 Euro bei den Händlern.




Renault erweitert die Kangoo-Baureihe. Als betont jugendliche Variante des familienfreundlichen Kastenwagens bringt der französische Hersteller Anfang April die dreitürige Version Be Bop zu den Händlern. Der um 34 Zentimeter auf eine Länge von 3,87 Meter gekürzte Viersitzer kostet mindestens 16 950 Euro, teilte das Unternehmen in Bordeaux mit. ESP, vier Airbags und eine Klimaanlage gehören dabei zur Serienausstattung.


Modifizierte Karosserie

Für die neue Variante haben die Entwickler auch die Karosserie modifiziert. So gibt es über der ersten Reihe zwei Ausstellfenster und über dem Fond eine Dachklappe aus Glas, die mit der Heckscheibe versenkt werden kann. Außerdem wurde die Variabilität des Innenraums erhöht: Die Vordersitze lassen sich ebenso umklappen wie die weit auseinander gerückten Einzelsitze im Fond, die auch ganz ausgebaut werden können. So wächst das Ladevolumen von 214 auf 1462 Liter.

Für den Antrieb des Be Bop stehen zunächst zwei Motoren zur Wahl: Das Basismodel fährt mit einem 1,6 Liter großen Benziner, der 78 kW/106 PS leistet, in 12,1 Sekunden auf Tempo 100 kommt und bis zu 170 km/h erreicht. Dabei verbraucht er im Mittel 7,9 Liter (CO2-Ausstoß: 191 g/km). Für 1350 Euro Aufpreis gibt es auch einen 1,5-Liter-Diesel mit 76 kW/103 PS, für den 12,6 Sekunden, 169 km/h und 5,7 Liter (151 g/km) im Datenblatt stehen. (dpa/tmn)



Lesen Sie mehr aus dem Ressort Neuwagen



Mehr aus dem Ressort

Zu Weihnachten kommt der neue VW Polo
Topmodell des Kleinwagens Sportliche Weihnachten mit dem VW Polo GTI

VW bringt nach dem neuen Polo auch die sportliche Variante noch in diesem Jahr auf den Markt. Der GTI wird mit den modernen Techniksystemen bestückt, behält aber auch noch die traditionellen Werte an Bord.


Porsche hat den neuen Cayenne noch dynamischer gestaltet
Dritte Generation des SUVPorsche Cayenne: Hilfe von der Sportwagenikone

Porsche hat den neuen Cayenne dynamischer gestaltet. Damit das SUV agil die Kurven nehmen kann, erhielt der sportliche Geländegänger Hilfe aus dem eigenen Stall.


Lade stellt dem Vesta zwei Kombivarianten zur Seite
Kombi und LifestyleLada stellt Vesta breiter auf

Lada stellt dem Vesta zwei neue Varianten zur Seite. Der Kombi SW ist besonders für Familien gedacht, die Variante Cross soll den Boulevard bevölkern.