2. Juli 2009

Dacia Sandero Stepway Knapp 10.000 Euro

Der Dacia Sandero Stepway
Der Dacia Sandero Stepway © Foto: Dacia

Ab Oktober rollt er dann auch auf deutschen Straßen. Dacias Crossover auf Sandero-Basis, der Stepway, ist ab jetzt bestellbar.




Mit einem Einstiegspreis von 9.990 Euro ist ab sofort der neue Dacia Sandero Stepway mit 87 PS starkem 1.6 MPI-Benzinmotor beim Händler bestellbar. Das parallel erhältliche Selbstzünderaggregat mit einem 1.5 dCi eco2-Turbodiesel, der 68 PS leistet, kostet 11.290 Euro. Die Auslieferung des Crossover-Modells erfolgt laut Renault dann ab Oktober.


Ohne ESP

Der Sandero Stepway basiert auf dem mittleren Sandero-Ausstattungsniveau Ambiance, das bereits Servolenkung und Zentralverriegelung enthält. Er bietet zusätzlich serienmäßig 16-Zoll-Leichtmetallräder, Metallic-Lackierung, Nebelscheinwerfer sowie eine geteilt umklappbare Rücksitzbank. Eher bescheiden Sicherheitsausstattung mit unter anderem das Antiblockiersystem, einem Bremsassistenten sowie zwei Front-Airbags.

20 Millimeter mehr Bodenfreiheit

Optische Kennzeichen des Crossover-Modells sind robuste Stoßfänger und Radlaufschutzleisten aus schwarzem Kunststoff sowie 20 Millimeter mehr Bodenfreiheit. Hinzu kommt der in Mattchrom-Optik gehaltene optische Unterfahrschutz vorn und hinten. Dacia gewährt für den Sandero Stepway eine Garantie von drei Jahren oder 100.000. (AG)



Lesen Sie mehr aus dem Ressort Neuwagen



Mehr aus dem Ressort

Erstmals setzt Mini bei der Dakar auf einen Buggy
Hinterrad- statt AllradantriebMini schickt Buggy zur Dakar

Mini feiert Premiere auf der traditionellen Dakar-Rallye. Zwischen Bolivien, Peru und Argentinen wird Anfang des kommenden Jahres erstmals ein Buggy des britisch-deutschen Teams über Sand und Berge düsen.


Der Seat Leon Cupra R greift auf 310 PS zurück
Zehn PS mehr für die R-VarianteSeat schärft Leon Cupra nach

Seat verschafft dem Leon Cupra als R-Version weitere zehn Pferdestärken. Das limitierte Topmodell des spanischen VW Golf-Cousins gibt es in Deutschland nur mit Handschalter und ohne Allrad.


Ausblick auf die neue A-KlasseMercedes lädt in den Darkroom

Die neue Mercedes A-Klasse wird im kommenden Jahr auf den Markt kommen. Sie will Benchmarks im Segment setzten. Nun gewährten die Schwaben einen ersten Ausblick.