23. Mai 2006

Fiat bringt neuen Ducato

Der neue Fiat Ducato
Der neue Fiat Ducato © Foto: Fiat

Fiat hat dem Transporter optisch und technisch ein frisches Styling verpasst. Der Ducato kommt jetzt mit neuen Turbodieselmotoren und mehr Laderaum.




Pünktlich zum 25. Geburtstag schickt Fiat die komplett neu entwickelte dritte Modellgeneration des Ducato an den Start. Der Transporter bietet jetzt mehr Ladekapazität, eine stark erweiterte Sicherheits- und Komfort-Ausstattung sowie drei neue Turbodiesel-Motoren mit Multijet Direkteinspritzung, die zwischen 74 und 116 kW (100 bis 157 PS) leisten. Ein «Einzelgänger» ist Fiats Neuer jedoch nicht: Der Ducato ist baugleich mit dem Peugeot Boxer und dem Citroen Jumper.

Je nach Modell kann der neue Transporter bis zu 2000 Kilogramm Nutzlast aufnehmen. Das maximale Ladevolumen liegt bei 17 Kubikmetern, das zulässige Gesamtgewicht beträgt vier Tonnen. Bis zu sechs Airbags gehören zum frisch geschnürten Sicherheitspaket. Die Bremsen werden ab jetzt serienmäßig von Antiblockiersystem (ABS) mit elektronischer Bremskraftverteilung (EBD) und Traktionskontrolle unterstützt.


Jede Menge High-Tech an Bord

Je nach Modellversion gehört auch ein erweitertes elektronisches Fahrstabilitätsprogramm (ESP) zur Serienausstattung. Das Programm passt sich automatisch dem Beladungszustand des Autos an. Die dritte Modellgeneration ist zudem mit integrierter Rückfahr-Kamera und Bluetooth-fähiger Kommunikations- und Audioanlage ausgestattet. Ab Werk wird der Transporter in rund 2000 Modellvarianten angeboten, darunter auch als Fahrgestell für Aufbauhersteller. Ab Mitte Juni steht der Neue auch bei Händlern in Deutschland.



Lesen Sie mehr aus dem Ressort Neuwagen



Mehr aus dem Ressort

Opel feiert auf der IAA Premiere mit dem Insignia Country Tourer
Neue Ausstattungslinie ExclusiveOpel preist Insignia Country Tourer ein

Opel hat die Preise für den Insignia Country Tourer bekannt gegeben. Der Kombi im Offroad Look feiert seine Premiere auf der internationalen Auto-Ausstellung im September.


Jaguar spendiert dem XE und XF zwei neue Benziner und einen Diesel
300 PS Leistung und AllradJaguar bringt neuen Top-Vierzylinder

Jaguar rüstet auf. Für seine Modelle XE, XF und F-Pace bietet der britische Autobauer einen neuen Topvierzylinder an. Das Aggregat leistet 300 PS und ist in Kombination mit Allradantrieb zu haben.


Der Renault Mégane R.S. kommt im ersten Quartal 2018 auf den Markt
Kompaktsportler feiert Premiere auf der IAARenault Mégane R.S. mit Allradlenkung

Renault stattet den Mégane R.S. mit der Allradlenkung 4Control aus. Der Kompaktsportler feiert auf der IAA Premiere, wird aber erst im kommenden Jahr in den Handel kommen.