23. November 2014

Urbane Mobilität Mini Citysurfer: Elektro-Tretroller für letzten Kilometer

Das Mini Citysurfer Concept. Fotos ▶
Das Mini Citysurfer Concept. © BMW

Wie legt man in der Stadt den letzten Kilometer zurück? Mini hat dafür auf der Automesse in Los Angeles das Citysurfer Concept vorgestellt. Damit lässt sich nicht nur der letzte Kilometer in der Stadt zurücklegen




Wie sieht die Mobilität der Zukunft aus? Die BMW-Tochter Mini hat dafür auf der Automesse in Los Angeles nun das Citysurfer Concept vorgestellt. Mit dem elektrisch angetriebenen Roller kann man nicht nur umweltschonend auf Kurzstrecken unterwegs sein und mit ihm auf Erkundungstour gehen, sondern er eignet sich auch als Gefährt für den letzten Kilometer in der Stadt.


Roller wiegt 18 Kilogramm

Das Citysurfer Concept wiegt 18 Kilogramm, ist kompakt gebaut, lässt sich zusammen falten und lässt sich so beispielsweise auch problemlos im Kofferraum verstauen oder auch im Zug oder im Bus mitnehmen. Damit bietet er die Möglichkeit der Vernetzung mit verschiedenen Verkehrsmitteln.

Aufgrund seines Einspurkonzepts bietet der Citysurfer für Autofahrer die Gelegenheit, mit dem Auto sonst nicht erreichbare Regionen anzufahren. Dank eines im Hinterrad untergebrachten Nabenmotor ermöglicht der Citysurfer eine elektrische Höchstgeschwindigkeit von 25 km/h. Aktiviert werden kann er durch Daumengas am Hebel. Für die Stromversorgung sorgt ein im Fahrzeugrahmen verbauter Lithium-Ionen-Akku, der über eine herkömmliche Haushaltssteckdose aber auch durch Bremsenergierückgewinnung aufgeladen werden kann. (AG)



Lesen Sie mehr aus dem Ressort Automessen



Mehr zur Marke Mini

Studie auf der IAAMini beschreitet elektrischen Weg

Nur wenige Monate nach dem ersten Plugin-Hybrid präsentiert Mini auf der IAA eine vollelektrische Studie. Die Einführung des ersten rein elektrischen Fahrzeugs der BMW-Tochter lässt aber noch auf sich warten.


Wegen BrexitBMW überdenkt Produktionsstandort für Elektro-Mini

BMW denkt über eine Verlegung der Produktion des elektrischen Mini aus dem Stammwerk im britischen Oxford nach. Mögliche Zölle als Folge des Brexit könnte die BMW-Tochter auf diesem Weg umgehen.


Umfangreiches ProgrammMini zwiebelt Cooper S auf

Mini hievt den Cooper S in neue Sphären. Mit einem umfangreichen Tuningprogramm erreicht der kleine Flitzer die Leistungen des John Cooper Works der letzten Generation.



Mehr aus dem Ressort

Mitsubishi gibt mit dem E-Evolution Concept die Richtung vor
Konzeptfahrzeug auf Tokyo Motor ShowMitsubishi läutet elektrische Evolution ein

Mitsubishi fährt auf der Tokyo Motor Show in die elektrische Zukunft. Das Concept Car E-Evolution soll den Aufbruch der Japaner als neuer Partner der Renault-Nissan-Allianz unterstreichen.


Der Aspark Owl erreicht in zwei Sekunden Tempo 100
Elektro-Renner aus JapanAspark Owl: Die silbernen Eulen sind munter

Der Aspark Owl bewirbt sich auf der IAA um den Titel des schönsten Autos der Messe. Nur 30 finanziell stark besetzte Autofahrer kommen in den Genuss der superschnellen Beschleunigung.


Ferrari hat den Portofino auf der IAA enthüllt
Nachfolger des California TFerrari Portofino: Zwischen 488 und Lusso

Ferrari hat auf der IAA das neue GT-Cabrio präsentiert. Der Portofino musste dabei ein paar Kilogramm abspecken, um die Agilität des Vorgängers zu übertrumpfen.