Mini Countryman als John-Cooper-Works-Version

218 PS unter der Haube

Der Mini Countryman John Cooper Works
Der MIni Countryman John Cooper Works. © BMW

Mini bringt seinen Kleinwagen Countryman nun auch als 218 PS starke Allradversion auf den Markt. Der Preis hat es indes in sich: er beginnt bei 34.800 Euro.

Die BMW-Tochter Mini lässt den Countryman nun auch als John-Cooper-Works-Version vorfahren. Unter der Haube trägt der Allrad-Kleinwagen einen 1,6 Liter großen Turbobenziner mit 218 PS. Die Leistungsdaten des Mini haben es in sich: Der Wagen sprintet in sieben Sekunden auf Tempo 100, die Spitzengeschwindigkeit ist bei 225 km/h erreicht. Der Preis hat es aber auch in sich: mindestens 34.800 Euro werden aufgerufen.

Verbrauch des Countryman liegt bei 7,4 Liter

Nach Herstellerangaben soll sich der Countryman mit einem Durchschnittsverbrauch von nur 7,4 Liter auf 100 Kilometer zufrieden geben. Der CO2-Ausstoß liegt bei 172 g/km. Der Countryman John Cooper Works ist der erste Sport-Mini, den es gegen Aufpreis mit Automatikgetriebe gibt.

Wie Mini am Samstag mitteilte, soll der Countryman mit seiner in jedem Terrain erlebbaren Fahrdynamik neue Zielgruppen für die Marke erschließen. Mit seiner Länge von 4,13 Meter und einer Breite von 1,79 Meter bietet der Countryman Platz für bis zu fünf Personen. Auf Wunsch ist der Countryman ohne Aufpreis mit zwei Einzelsitzen im Fond bestellbar. Produziert wird der Mini John Cooper Works Countryman bei Magna Steyr in Graz. (AG)