Mini erhält fünf Türen

Premiere im Herbst

Am 25. Oktober kommt der Mini Fünftürer in den Handel.
Am 25. Oktober kommt der Mini Fünftürer in den Handel. © Mini

Mini feiert im Oktober eine spezielle Premiere. Erstmals in der Geschichte gibt es dann das Basismodell des kultigen Kleinwagens mit fünf Türen.

Mini erweitert das Angebot beim Basismodell um eine weitere Karosserievariante. Erstmals in der Geschichte des britischen Kleinwagens wird der Mini nicht nur als Drei-, sondern auch als Fünftürer angeboten. Ab dem 25. Oktober 2014 steht der Mini Fünftürer zu Preisen ab 18.350 Euro im Regal. Nach dem Clubman und Countryman ist der Neue das dritte Modell in der Palette, das fünf Türen aufweist.

Sechs Motorisierungen zur Auswahl

Für die beiden Türen hinter Fahrer und Beifahrer wurde der Radstand um 7,2 Zentimeter verlängert, sodass nun 2,57 Meter den Insassen zugute kommen, die sich somit über mehr Beinfreiheit freuen können. Allerdings wird es für drei Personen hinten doch etwas enger zugehen.

Für den wie der Dreitürer in Oxford gebaute Fünftürer stehen sechs Motorisierungen mit Drei- und Vierzylindermotoren zur Auswahl. Der Mini One verfügt über 75 kW/102 PS, der Basisdiesel über 70 kW/95 PS. Dann müssen knapp 2000 Euro mehr als für den Einstiegsbenziner bezahlt werden.

In der Spitze unterstützen den Mini Cooper S 141 kW/192 PS, der Mini Cooper SD greift auf 125 kW/170 PS zurück. Dann müssen 24.700 beziehungsweise 26.250 Euro investiert werden. (AG)