3. Juni 2013

Nun auch für kleinere Modelle Mini erweitert Allradangebot für Countryman

Der Mini Countryman ist nun auch als 1.6-Liter-Benziner mit Allrad zu haben.
Der Mini Countryman ist nun auch als 1.6-Liter-Benziner mit Allrad zu haben. © Mini

Die BMW-Tochter Mini baut das Allradangebot weiter aus. Nun sind der Paceman als auch der Countryman in der Version Cooper mit dem 1.6 Liter-Benziner mit 122 PS mit vier angetriebenen Rädern bestellbar.




Der Kleinwagenspezialist Mini erweitert das Allradangebot bei seinen SUV-Modellen Countryman und Paceman. Der Fünftürer und der coupéhafte Dreitürer sind nun auch in der Version „Cooper“ mit dem 90 kW/122 PS starken 1,6-Liter-Benziner mit vier angetriebenen Rädern zu haben. Bisher gab es die „All4“ genannte 4WD-Technik nur für die stärkeren Modelle.


Preise starten bei 24.350 Euro

Die Preise starten bei 24.350 Euro für den Cooper Countryman All4 mit manuellem Sechsganggetriebe, die Automatikversion mit sechs Stufen kostet 25.890 Euro. Für den höher positionierten Cooper Paceman All4 werden 25.500 Euro fällig, mit Automatik sind es 27.040 Euro. Der Aufpreis gegenüber den Modellen mit Frontantrieb beträgt jeweils 1.700 Euro. Der Verbrauch steigt durch die Allradtechnik um 0,9 Liter je 100 Kilometer. (SP-X)



Lesen Sie mehr aus dem Ressort SUV



Mehr zur Marke Mini

Hinterrad- statt AllradantriebMini schickt Buggy zur Dakar

Mini feiert Premiere auf der traditionellen Dakar-Rallye. Zwischen Bolivien, Peru und Argentinen wird Anfang des kommenden Jahres erstmals ein Buggy des britisch-deutschen Teams über Sand und Berge düsen.


Studie auf der IAAMini beschreitet elektrischen Weg

Nur wenige Monate nach dem ersten Plugin-Hybrid präsentiert Mini auf der IAA eine vollelektrische Studie. Die Einführung des ersten rein elektrischen Fahrzeugs der BMW-Tochter lässt aber noch auf sich warten.


Wegen BrexitBMW überdenkt Produktionsstandort für Elektro-Mini

BMW denkt über eine Verlegung der Produktion des elektrischen Mini aus dem Stammwerk im britischen Oxford nach. Mögliche Zölle als Folge des Brexit könnte die BMW-Tochter auf diesem Weg umgehen.



Mehr aus dem Ressort

Mitsubishi Eclipse Sport.
Japaner macht auf LifestyleMitsubishi baut mit Eclipse Cross SUV-Angebot aus

Der Autobauer Mitsubishi setzt auf den SUV-Boom. Mit dem Eclipse Cross wird die Lücke zwischen dem ASX und dem Outlander geschlossen.


Der neue Jeep Wrangler.
Vierte GenerationJeep Wrangler: Neuauflage des Kult-Offroaders

Jeep bringt die vierte Generation des Wrangler auf den Markt. Der Geländewagen feiert seinen Marktstart im kommenden Jahr.


Der DS 7 Sportback
Bestellstart für SUVDS7 Crossback: Nicht nur für Präsidenten

Der französische Präsident Emmanuel Macron fuhr im DS7 Sportback bei seiner Amtseinführung. Nun ist das SUV der Franzosen auch in Deutschland bestellbar.