7. Februar 2017

Zwei Sonderausstattungen Mercedes kleidet SL und SLC neu ein

Mercedes wertet den SL mit der Designo Edition auf
Mercedes wertet den SL mit der Designo Edition auf © Mercedes

Mercedes wertet SLC und SL auf. Mit den verschiedenen Design-Editionen kommt zusätzliche Farbe für die beiden Roadster ins Spiel.




Seine Roadster-Modelle bietet Mercedes ab sofort auch in den Ausstattungen Red Art (SLC) und Designo Edition (SL) an. Die in Hinblick auf Optik und Ausstattung aufgewerteten Varianten starten bei rund 39.000 respektive 117.000 Euro.

Für den kleineren Roadster SLC hat Mercedes das Ausstattungspaket Red Art Edition aufgelegt, dass unter anderem einen Hauch mehr Dynamik in die Außenoptik bringt. Es stehen acht Außenfarben zur Wahl. Exklusiv ist eine Designo-Lackierung in Mattsilber bestellbar. Speziell für den SLC 43 AMG ist zusätzlich ein grauer Designo-Mattlack erhältlich.


Rotakzente in der Außenhaut

Alle Red-Art-Edition-Modelle zeichnen sich durch Rotakzente in der Außenhaut aus. Die Kontrastfarbe findet sich unter anderem bei Frontsplitter, Kühlergrill oder einer Zierleiste im Heckdiffusor wieder.

Hinzu kommen 18-Zoll-Räder im Doppelspeichendesign sowie größere und gelochte Bremsscheiben vorne. Im Innenraum gibt es eine exklusive Lederausstattung in Schwarz mit roten Ziernähten, zudem sind Sitz- sowie die Kopfraumheizung Airscarf an Bord. Grundsätzlich ist die Red Art Edition auch mit dem Ausstattungspaket AMG-Line kombinierbar, was einen noch sportlicheren Auftritt erlaubt. In der Basismotorisierung SLC 180 kostet die Red Art Edition rund 39.000 Euro, für die Topversion SLC 43 AMG werden rund 62.000 Euro aufgerufen.

Mercedes SL Designo Edition ab 117.000 Euro

Gut 55.000 beziehungsweise 75.000 Euro mehr muss man für die Modelle SL 400 respektive SL 500 in der Designo Edition bezahlen. Das Sondermodell bietet eine Außenlackierung in Metallicblau, AMG-Schmiederäder (19 oder 20 Zoll) sowie einige farbliche Sonderakzente im Innenraum, wie etwa Sicherheitsgurte und Zierelemente in Weiß.

Zudem gehören zum Designo-Paket Komfortdetails wie etwa der Multikontursitz mit Klimatisierung und Massagefunktion, Airscarf sowie das Fahrassistenz-Paket, das unter anderem Abstandstempomat sowie Spurhalte- und Totwinkel-Assistent bietet. (SP-X)



Lesen Sie mehr aus dem Ressort Sondermodelle



Mehr zur Marke Mercedes

Facelift der Luxus-LimousineMercedes S-Klasse mit Abstandhaltern zur Konkurrenz

Das Beste oder nichts heißt der Slogan von Mercedes-Benz. Mit der Überarbeitung der S-Klasse sollen die beiden jüngeren Konkurrenten aus dem Freistaat Bayern auf Distanz gehalten werden.


Zuverlässiges SaisonfahrzeugMercedes SLK: Souverän in die Serpentinen

Der Mercedes SLK bereitet als Gebrauchter kaum Probleme. Das typische Saisonfahrzeug wird von seinen Besitzern vornehmlich in wärmeren Zeiten bewegt und zumeist gut gepflegt.


Kooperation mit MercedesHermes setzt auf emissionsfreie Paketzustellung

Die Van-Sparte von Mercedes-Benz und der Paketzusteller Hermes haben eine strategische Partnerschaft geschlossen. Dabei geht es nicht nur um den Einsatz von Elektro-Transportern, sondern um eine Effizienzsteigerung im gesamten Zustellungsprozess.



Mehr aus dem Ressort

Der Jaguar XE SV Project 8 feiert Premiere in Goodwood
Auf 300 Einheiten limitiertAcht Zylinder für den Jaguar XE SV Project 8

Die Special Vehicle Operations-Abteilung von Jaguar hat ein zweites Mal zugeschlagen. Nach dem F-Type wird nun auch das Einstiegsmodell von den sportlichen Spezialisten gepimpt.


Der Jeep Renegade Upland auf Geländefahrt
SUV mit 140 PS starken DieselJeep Renegade fährt Upland

Jeep erweitert die Renegade-Familie mit einem neuen Sondermodell. Der Upland verfügt über einen höheren Böschungswinkel und ist auch optisch für die Geländefahrt ausgelegt.


Bentley schafft im Bentayga Falconry Platz für Raubvögel
Luxus-SUV für Luxus-HobbyBentley Bentayga fährt auf Falkenjagd

Bentley macht sich fit für die Falkenjagd. Die Sonderanfertigung Bentayga Falconry bietet viel Platz für die Raubvögel und andere Utensilien.