3. Oktober 2016

Für Mercedes C- und S-Klasse Inrix erleichtert Parkplatzsuche in Echtzeit

Inrix informiert über freie Parkplätze in Parkhäusern.
Inrix informiert über freie Parkplätze in Parkhäusern. © dpa

Mercedes erweitert für seine Kunden das Angebot von Mobilitätsdienstleistungen. Nach der E-Klasse bietet der Autobauer nun auch für die C- und S-Klasse Informationen über Stellplätze in Parkhäusern. Geliefert werden die Daten von Inrix.




Wer kennt das nicht. Die Suche nach einem Parkplatz gestaltet sich gerade in den Innenstädten als schwierig. Entweder findet man keinen oder man ärgert sich angesichts der horrenden Preise darüber, nicht doch den Öffentlichen Nahverkehr genutzt zu haben. Kunden von Mercedes wird die Suche von freien Stellplätzen in Parkhäusern nun erleichtert. Nach der E-Klasse liefert Inrix nun auch für die C-und S-Klasse Informationen zu freien Stellplätzen in Echtzeit. Der Dienst ist in das Comand Online-System von Mercedes integriert.

Wie der Anbieter von Echtzeit-Verkehrsinformationen mitteilte, wird dem Nutzer nicht nur die Lage des Parkhauses angezeigt, sondern auch die Anzahl der zur Verfügung stehenden freien Stellplätze und die dafür verlangten Gebühren.


Führend bei Parkinformationsdaten

„Die Integration von Inrix Off-Street Parking in die Mercedes-Benz-Limousinen ist ein deutlicher Beleg für die Qualität unserer Technologie und unserer Daten. Damit beweisen wir uns ein weiteres Mal als weltweit führender Anbieter von ins Automobil integrierten Parkinformationsdaten“, sagte Andreas Hecht, bei Inrix Vizepräsident für den Automotive-Bereich.

Dieser Inrix-Service stellt nach Unternehmensangaben die weltweit umfangreichste und exakteste Parkplatz-Datenbank zur Verfügung. Sie umfasst mehr als 29 Millionen bestätigte Stellplätze an über 90.000 Standorten in 4000 Städten und über 60 Ländern. Angezeigt werden von Inrix nur öffentliche Parkplätze (kostenlose und gebührenpflichtige) ohne Beschränkungen. Gestartet hat Inrix seinen branchenweit ersten dynamischen Off-Street-Parking-Service im Jahr 2013. Zwei Jahre später folgte die erste Lösung für die Suche nach freien Straßenparkplätzen, dem On-Street-Parking. (AG/FM)



Lesen Sie mehr aus dem Ressort Mobilität



Mehr zur Marke Mercedes

Auf 275 Exemplare limitiertMercedes-AMG Projekt One mit Motorenquintett auf Speed

Mercedes-AMG bringt die Formel 1 auf die Straße. Das noch als Vorserienkonzept benannte Project One sprintet dank Unterstützung von gleich fünf Motoren in sechs Sekunden auf Tempo 200.


Schwaben erneut mit BestwertenMercedes mit Absatzrückgang in USA

Der Aufwärtstrend für Mercedes hält unverändert an. Im August konnten die Schwaben weltweit ihren Absatz um neun Prozent steigern. In den USA gab es indes Verluste.


Gemeinsames Joint VentureMercedes-Benz Vans steigt ins Carsharing ein

Die Transportersparte von Mercedes-Benz avanciert zur Mitfahrzentrale. Gemeinsam mit Via wird die öffentliche Personenbeförderung ergänzt und zugleich das Verkehrsaufkommen in den Städten verringert.



Mehr aus dem Ressort

Kooperation mit HanergyAudi will Elektroautos mit Solardächern ausstatten

Audi setzt bei seinen Elektroautos auf die Kraft der Sonne. Die VW-Tochter will seine künftigen E-Autos mit Solardächern ausstatten.


Opel öffnet in Stuttgart den Cayu-Store
Auto kaufen im EinkaufszentrumOpel eröffnet Cayu-Store in Stuttgart

Der älteste Opel-Händler in Deutschland geht als erster den Weg in die Moderne. Online wird das Modell bestellt, im Cayu-Store zentrumsnah beraten und gefahren.


Dieselmotor OM 654 neu Aufmacher Daimler
Positionspapier von 25 WissenschaftlernWKM: Sinnvolle Technologieführerschaft von Verbrennungsmotoren

Für die Wissenschaftliche Gesellschaft für Kraftfahrzeug- und Motorentechnik (WKM) bleibt der Verbrennungsmotor der Antrieb der Zukunft. Aufgrund der technischen Weiterentwicklung würden Verbote eine erfolgreiche Klimapolitik verhindern.