Mercedes läutet Generationswechsel der G-Klasse ein

Zwei Design-Modelle

Die aktuelle Generation der G-Klasse geht auf Abschiedstournee
Die aktuelle Generation der G-Klasse geht auf Abschiedstournee © Mercedes

Die G-Klasse von Mercedes wird im kommenden Jahr in neuen Dimensionen auf den Markt kommen. Damit der Abschied vom alten Modell nicht zu schwer fällt, erhält der Geländewagen zwei besonders schicke Sondereditionen.

Mercedes legt zwei Design-Sondermodelle der G-Klasse auf. In der „Designo Manufaktur Edition“ wartet der Geländewagen unter anderem mit schwarzen Karosserie-Zierteilen, schwarzen 19-Zoll-Felgen und schwarzen Nappaledersitzen.

Für den Antrieb stehen ein 180 kW/245 PS starker 3,0-Liter-Diesel sowie ein 4,0-Liter-Benziner mit 310 kW/422 PS zur Wahl. Die Preise starten bei 109.879 Euro beziehungsweise 121.683 Euro.

Exklusive AMG-Modelle

Noch exklusiver tritt die „Exclusive Edition“ für die AMG-Modelle der G-Klasse auf. Zur Ausstattung zählen Edelstahl-Unterfahrschutz, 21-Zoll-Felgen und Schutzleisten-Einleger in dunkler Alu-Optik. Innen gibt es Nappaleder-Sportsitze sowie Zierteile aus Carbon oder wahlweise Klavierlack. Als 420 kW/571 PS starker G 63 kostet das Sondermodell 163.125 Euro, für den G 65 mit 463 kW/630 PS werden rund 124.500 Euro Aufpreis fällig.

Die beiden Sondermodelle sind ab sofort bestellbar, die Auslieferungen erfolgen im September. Kurz darauf dürfte die Neuauflage der Offroad-Ikone erstmals präsentiert werden. Auf den Markt kommt die dann deutlich verbreiterte G-Klasse erst 2018. (SP-X)