5. Juli 2016

1020 PS für Mittelklasse-Modell Mercedes E 63 AMG von Posaidon: Der Lambo-Schocker

Die Mercedes E-Klasse von Posaidon bringt es auf 1020 PS.
Die Mercedes E-Klasse von Posaidon bringt es auf 1020 PS. © Posaidon

Diese Leistungssteigerung hat es in sich. Die ansonsten bereits mit 585 PS ausgestattete Mercedes E-Klasse von AMG bringt es mit Neuerungen des Tuners Posaidon auf 1020 PS.




1.020 PS – mit diesem Pfund wuchert der Tuner Posaidon. Die gewaltige Leistung entlockt der in Neuwied beheimatete Fahrzeugveredler allerdings keinem Hyper-Sportwagen, sondern einer Mercedes E-Klasse. Als Basis für den Umbau diente ein bereits potenter Motor: der 585 PS starke 5,5-Liter-V8-Biturbo von AMG. Um dieses Aggregat allerdings auf 750 kW/1.020 PS und enorme 1.400 Newtonmeter Drehmoment zu pushen, musste der Tuner tief in die Hardware eingreifen.


Neuer Turbolader und andere Nettigkeiten

So gibt es neue Turbolader, Motorsport-Zündkerzen sowie Downpipes. Außerdem wurden Teile der Siebengangautomatik verstärkt und Sperrdifferenziale an Vorder- und Hinterachse montiert. Ein neuer Kühlergrill, einige Bauteile aus Karbon, der Verzicht auf eine Rückbank, 20-Zoll-Räder sowie eine größer dimensionierte Bremsanlage mit Carbonscheiben runden den Sondertrimm ab.

Die besseren Bremsen scheinen angesichts der Fahrleistungen auch dringend angeraten: Der Standardsprint des RS 850+ genannten Power-Benz soll nur 2,8 Sekunden dauern, die Höchstgeschwindigkeit bei 350 km/h liegen. Die sind übrigens ab geregelt, denn eigentlich könnte die E-Klasse laut Posaidon sogar 368 km/h schaffen. (SP-X)



Lesen Sie mehr aus dem Ressort Tuning



Mehr zur Marke Mercedes

Mercedes-Vertriebsvorstand Britta Seeger«Fahrverbote sind aus unserer Sicht nicht zielführend»

Britta Seeger ist seit Jahresanfang Vertriebsvorstand bei Mercedes. Im Interview mit der Autogazette spricht die Managerin über Absatzerwartungen, den Boom bei SUVs und darüber, weshalb sie nichts von Fahrverboten hält.


Auf E-Klasse-BasisMercedes-AMG: Für die schnörkellose Sportwagenfamilie

Mercedes-AMG hat auf dem Autosalon in Genf das GT Concept präsentiert. Die Coupé-Limousine gibt dabei nicht nur einen seriennahen Ausblick auf das neue Mitglied der GT-Familie.


48. Rekordmonat in FolgeMercedes legt weiter zweistellig zu

Mercedes-Benz hat seit mittlerweile vier Jahren Monat für Monat zugelegt. Während die Kernmarke mit einem zweistelligen Wachstum ins neue Jahr gegangen ist, schwächelte Smart im Februar.



Mehr aus dem Ressort

Abt hat den S4 Avant noch schärfer gestaltet
Kombi mit 425 PSAbt verschafft S4 deutliches Leistungsplus

Audi packt dem Audi S4 Avant gleich 71 PS mehr unter die Motorhaube. Der Veredler aus dem Allgäu bietet für den Kombi aus Ingolstadt zudem noch optische Reize an.


V8-Motor mit 482 PSDodge Durango SRT: Auf Leistung getrimmt

Von wegen Dowsizing. In den USA geht es nach wie vor um viel Leistung und viel Hubraum. Das trifft auch auf den Dodge Durango SRT zu. Der ist mit einem V8-Motor mit 482 PS unterwegs.


Mercedes E-Klasse Brabus neu Aufmacher Brabus
Deutlich mehr LeistungBrabus peppt die Mercedes E-Klasse auf

Die Leistung Ihrer Mercedes E-Klasse reicht Ihnen nicht? Kein Problem: Brabus bietet nun für die verschiedenen Modelle der Baureihe ein Leistungskit an.