24. Februar 2016

Kompakter mit 367 PS Mercedes-AMG C43: Auftakt einer Serie

Der neue Mercedes-AMG C43 4Matic
Der neue Mercedes-AMG C43 4Matic © Daimler

Nach dem Mercedes-AMG C63 bringt die Sportwagentochter der Schwaben nun den C43 auf den Markt. Das Coupé ist mit einem V6-Motor mit 367 PS unterwegs. Der C 43 bildet den Auftakt von weiteren Modellen mit dieser Bezeichnung.




Nach dem Topmodell C 63 bringt Mercedes-AMG nun den kleineren Bruder auf den Markt: das C 43 4matic Coupé. Der 3,0-Liter-V6-Biturbo leistet 270 kW/367 PS, die über die neue Neungang-Automatik hecklastig auf alle vier Räder verteilt werden. Das maximale Drehmoment liegt bei 520 Newtonmetern.

So absolviert das Sportcoupé den Standardsprint auf 100 km/h in 4,7 Sekunden, bei 250 km/h wird elektronisch abgeregelt. Als Normverbrauch gibt Mercedes-AMG 8,0 Liter an. Neben motorseitigen Anpassungen haben die AMG-Ingenieure auch die Automatik speziell abgestimmt, unter anderem kürzere Schaltzeiten und eine Zwischengasfunktion in den Sport-Programmen sind das Ergebnis. Der Allradantrieb 4matic verteilt die Kraft im Verhältnis 31 zu 69 Prozent heckbetont auf die Achsen. Das adaptive Sportfahrwerk übernimmt der C 43 vom großen Bruder C 63.


Noch keine Preise

Optisch reiht sich das starke Coupé unter anderem mit geänderter Front- und Heckschürze, Diamantgrill, verchromten Endrohrblenden und 18-Zoll-Leichtmetallrädern in das AMG-Design ein. Preise hat Mercedes-AMG noch nicht veröffentlicht. Wie leistungstechnisch dürfte sich das C 43 Coupé aber zwischen C 300 (180 kW/245 PS, 44.800 Euro) und C 63 (350 kW/476 PS, 77.800 Euro) einordnen. Neben dem C 43 4matic Coupé hat Mercedes-AMG angekündigt eine ganze Reihe von neuen 43er-Modellen in diesem Jahr einzuführen.

„Die Erweiterung der C-Klasse Familie um das neue C 43 4MATIC Coupé ist ein weiterer Baustein unserer Wachstumsstrategie. Es bereichert nicht nur das breite Angebot der C-Klasse Familie, sondern startet auch die Einführung einer ganzen Reihe von neuen 43er-Modellen in diesem Jahr“, sagte AMG-Chef Tobias Moers. (AG/SP-X)



Lesen Sie mehr aus dem Ressort Neuwagen



Mehr zur Marke Mercedes

Bis zu 200 Kilometer ReichweiteMercedes-Benz Urban eTruck leitet Trendwende ein

Mercedes hat den ersten vollelektrischen Lkw für den Schwerlastverkehr präsentiert. Das Einsatzgebiet des Urban eTruck beschränkt sich aber für Fahrten in der Stadt, sollte sich bei der Batterietechnik bis zur Markteinführung Anfang des nächsten Jahrzehnts nichts Gravierendes ändern.


Händler nutzen MonsterjagdMercedes lockt mit Pokémons in Showrooms

Nach erfolgreicher Pokémon-Jagd soll der Ort am besten mit einem neuen Pkw verlassen werden. Mercedes zielt mit dem Handy-Game auf neue Kundschaft.


Final Edition für Coupé und Shooting BrakeMercedes schickt CLS auf Abschiedstournee

Die neue E-Klasse von Mercedes ist bereits auf dem Markt. Die Derivate CLS Coupé und Shooting Brake werden von den Stuttgartern erst noch mit einer speziellen Edition auf den Generationswechsel eingestimmt.



Mehr aus dem Ressort

Fiat hat den Qubo aufgefrischt
Modellpflege für HochdachkombiFiat bringt Qubo zum Grinsen

Fiat hat den Qubo für das neue Modelljahr überarbeitet. Im Zuge des Facelifts haben die Italiener den Einstiegspreis für den Hochdachkombi gesenkt.


Alfa Romeo spendiert der Giulia einen neuen Benziner
Acht Gänge für QuadrifoglioAlfa Romeo schärft die Giulia nach

Alfa Romeo erweitert das Motorenangebot bei der Giulia. Neben dem Basis-Diesel und der sportlichen Quadrifoglio-Variante steht nun auch noch ein Basis-Benziner im Regal.


Der Alfa Romeo 4C macht sich bemerkbar.
Neue Audio- und Abgasanlage für SportwagenAlfa Romeo dreht am Sound des 4C

Alfa Romeo verstärkt den Sound des 4C. Sowohl Coupé als auch Cabrio erhalten akustische Argumente, die Verkehrsteilnehmer vom eigenen Wagen zu begeistern.