5. September 2017

Zwölfzylinder mit 900 PS Brabus verwandelt Mercedes-AMG S 65 in offene Rakete

Aus dem Mercedes AMG S 65 wird das Brabus Rocket 900 Cabrio
Aus dem Mercedes AMG S 65 wird das Brabus Rocket 900 Cabrio © Brabus

Der Name ist Programm. Brabus hat dem Mercedes-AMG S 65 Cabrio sehr viel mehr Leistung verpasst und mit dem Zusatz Rocket 900 versehen.




Brabus hat sich des Mercedes-AMG S 65 Cabrios angenommen und dem offenen Viersitzer mehr Leben eingehaucht. Der V12-Biturbo wurde von 6,0 auf 6,3 Liter aufgebohrt, bekam eine aus dem Vollen gefräste Spezialkurbelwelle sowie geschmiedete Kolben und Pleuel. Dazu installiert der Tuner aus Bottrop neue Turbolader, neue Abgaskrümmer sowie eine klappengesteuerte Auspuffanlage.

Eine neue Motorsoftware hebt den Zwölfzylinder schließlich auf 662 kW/900 PS. Im Serienzustand liegen hier „nur“ 463 kW/630 PS an. Das Drehmoment wächst von 1000 auf 1200 Newtonmeter, in 3,9 Sekunden geht es aus dem Stand auf Tempo 100. Die Höchstgeschwindigkeit des Power-Föhns liegt bei 350 km/h. Das sind 100 km/h mehr als im Serientrimm.


Exklusive Mischung aus Carbon, Leder und Holz

Neben der Leistungssteigerung, die das S 65 Cabrio zum „Brabus 900 Rocket Cabrio“ macht, wurde auch beim Exterieur Hand angelegt. So zieren ein Carbon-Front- sowie Heckspoiler sowie Carbon-Blenden an den Lufteinlässen und den Außenspiegeln das große Cabrio. In den Radhäusern finden geschmiedete 21-Zoll-Räder Platz.

Auch der Innenraum bleibt nicht unangetastet, hier verlegt Brabus meterweise feines Leder und tauscht die originalen Zierleisten gegen Exemplare mit dunklem Holz aus. (SP-X)



Lesen Sie mehr aus dem Ressort Tuning



Mehr zur Marke Mercedes

Auf 275 Exemplare limitiertMercedes-AMG Projekt One mit Motorenquintett auf Speed

Mercedes-AMG bringt die Formel 1 auf die Straße. Das noch als Vorserienkonzept benannte Project One sprintet dank Unterstützung von gleich fünf Motoren in sechs Sekunden auf Tempo 200.


Schwaben erneut mit BestwertenMercedes mit Absatzrückgang in USA

Der Aufwärtstrend für Mercedes hält unverändert an. Im August konnten die Schwaben weltweit ihren Absatz um neun Prozent steigern. In den USA gab es indes Verluste.


Gemeinsames Joint VentureMercedes-Benz Vans steigt ins Carsharing ein

Die Transportersparte von Mercedes-Benz avanciert zur Mitfahrzentrale. Gemeinsam mit Via wird die öffentliche Personenbeförderung ergänzt und zugleich das Verkehrsaufkommen in den Städten verringert.



Mehr aus dem Ressort

Novitec hat den McLaren 570 GT in einen 650er verwandelt
Leistungssteigerung von NovitecMcLaren 570GT: Familien-Cruiser rebelliert auf

Der McLaren 570GT gilt als der eher gemäßigte Vertreter der Briten. Die Spezialisten von Novitec verändern nun das Image des eigentlichen Cruisers der McLaren-Familie.


Alpina stellt dem B5 Biturbo einen Diesel zur Seite
Sechszylinder mit 800 NewtonmeternAlpina D5 S: Power gegen Diesel-Diskussion

Abseits der Diskussionen um die Zukunft des Dieselmotors rüstet Alpina den Selbstzünder des 5er BMW auf. Der aufgepeppte D5 S fährt auch jenseits der 250 Stundenkilometer weiter.


Der Volvo XC60 T8 Polestar erreicht nach 5,2 Sekunden Tempo 100
Leistungssteigerung um 14 PSVolvo XC60 T8 als Polestar-Variante

Volvo wird den neuen XC60 auch in einer Polestar-Version anbieten. Dank der Leistungssteigerung kommt der Plugin-Hybrid T8 dann auf eine Systemleistung über 421 PS.