20. Juni 2017

B-Klasse nur noch bis Herbst Mercedes legt Elektro-Pause ein

Mercedes stellt zum Herbst die Produktion des B 250e ein
Mercedes stellt zum Herbst die Produktion des B 250e ein © Mercedes

Mercedes nimmt sein einziges rein elektrisches Fahrzeug aus dem Modellprogramm. Die Nachfolger des Stromers stehen schon fast bereit. Die Elektro-Pause füllt bis dahin Smart mit zwei Modellen.




Mercedes nimmt die Elektroversion der B-Klasse aus dem Programm. Die letzten Einheiten des B 250 e sollen im Herbst im Werk Rastatt vom Band laufen. Als Begründung führt der Hersteller Produktionsumstellungen wegen des anstehenden Modellwechsels in der Kompaktklasse an.

Die elektrische Variante des seit 2011 gebauten Kompakt-Vans ist erst seit 2014 auf dem Markt, findet jedoch nur relativ wenige Käufer. Im laufenden Jahr wurden in Deutschland gerade einmal knapp 400 Einheiten des 39.150 Euro teuren Modells neu zugelassen.


Smart springt ein

Bei Mercedes läutet das Produktionsende eine Elektroauto-Pause ein. Bis zum Start der neuen EQ-Modelle wird es kein batteriebetriebenes E-Mobil mit Stern geben. Erwartet werden die ersten Vertreter der neuen Stromer-Generation ab 2019.

Bis dahin müssen die in Kürze erwartete Brennstoffzellen-Kleinserie des Mittelklasse-SUV GLC und die Konzernschwester Smart die Lücke füllen. Der Kleinstwagenhersteller hat mit den entsprechenden Varianten von Fortwo und Forfour gleich zwei E-Modelle im Programm. (SP-X)



Lesen Sie mehr aus dem Ressort Elektro



Mehr zur Marke Mercedes

Auf 275 Exemplare limitiertMercedes-AMG Projekt One mit Motorenquintett auf Speed

Mercedes-AMG bringt die Formel 1 auf die Straße. Das noch als Vorserienkonzept benannte Project One sprintet dank Unterstützung von gleich fünf Motoren in sechs Sekunden auf Tempo 200.


Schwaben erneut mit BestwertenMercedes mit Absatzrückgang in USA

Der Aufwärtstrend für Mercedes hält unverändert an. Im August konnten die Schwaben weltweit ihren Absatz um neun Prozent steigern. In den USA gab es indes Verluste.


Gemeinsames Joint VentureMercedes-Benz Vans steigt ins Carsharing ein

Die Transportersparte von Mercedes-Benz avanciert zur Mitfahrzentrale. Gemeinsam mit Via wird die öffentliche Personenbeförderung ergänzt und zugleich das Verkehrsaufkommen in den Städten verringert.



Mehr aus dem Ressort

Ladestation Elektroauto
Forderung nach AusbauDeutschlandweit 10.700 Ladepunkte für Elektroautos

Die Ladeinfrastruktur in Deutschland für Elektroautos ist lückenhaft. Derzeit gibt es nur 10.700 öffentliche Ladepunkte. Der BDEW forderte einen schnellen Ausbau


Ende des Verbrenners bis 2025Boom an Elektroautos: In Oslo reichen die Ladesäulen nicht

Norwegen ist das Vorzeigeland für Elektromobilität. Doch mittlerweile gibt es aufgrund der hohen Zuspruchs für Null-Emissionsfahrzeuge Probleme. In Oslo fehlen die Ladestationen.


Tech-Fest in LondonBei Jaguar werden selbst Oldtimer elektrifiziert

Jaguar und Land Rover zeigen breite Brust. Bis 2020 will der Autobauer alle seine Modelle elektrifizieren. Und dabei macht man selbst vor Oldtimer nicht halt.