1. März 2016

Vayu GTR Coupé Fab-Design interpretiert McLaren 650S

Das Vayu GTR Coupé basiert auf dem McLaren 650S. Fotos ▶
Das Vayu GTR Coupé basiert auf dem McLaren 650S. © Fab-Design

Fab-Design baut den McLaren 650S um. Die Tuner aus der Schweiz verpassen dem Supersportwagen dabei auch noch eine Leistungssteigerung.




Mit dem Vayu GTR Coupé zeigt der Schweizer Tuner Fab-Design seine Interpretation des McLaren 650S auf dem Genfer Salon vom 3. bis 13. März. Neben diversen neuen Karosserieteilen erhält der Sportler auch eine Leistungssteigerung.

Auf Basis der McLaren-Modelle MP4 12C oder 650S erhält das Vayu GTR Coupé ein aerodynamisch angepasstes Breitbau-Kit. Die Schweller, Spoiler und die optimierte Heckschürze ändern nicht nur das Erscheinungsbild sondern sollen auch den Auftrieb reduzieren.


Vayu GTR erhält zusätzliche 32 PS

Neben geänderten Lufteinlässen und weiteren Karosserie-Teilen aus Kohlefaser kommen noch 20 Zoll große Räder hinzu. Mit der Modellbezeichnung Vayu benennt Fab-Design seine Version nach dem vedischen Gott des Windes.

Neben dem neuen Erscheinungsbild entlockt Fab-Design dem 3,8 Liter großen V8-Aggregat zusätzliche 32 PS. Insgesamt stehen also 502 kW/682 PS zur Verfügung. Erreicht wird das Plus durch eine Steuersoftware sowie eine neue Abgasanlage. Die Fahrleistungen sowie den Preis für den Umbau nennt der Tuner noch nicht. Klar ist jedoch, dass man dafür im Besitz eines mindestens 230.000 Euro teuren McLaren 650S oder des Vorgängermodells MP4 12C sein muss. (SP-X)



Lesen Sie mehr aus dem Ressort Automessen



Mehr zur Marke McLaren

Hybrid-SupersportwagenMcLaren P1 erreicht planmäßige Rente

Der McLaren P1 ist Geschichte. Das letzte der 375 Fahrzeuge lief nun vom Band. Ausverkauft war die Serie schon vor dem ersten Roll out.


Premiere in New YorkMcLarens dritte Klasse

McLaren eröffnet eine neue Klasse. Der Supersportwagen-Hersteller bringt mit dem 570S Coupé so etwas wie ein Einstiegsmodell – falls man das bei 570 PS sagen kann.


Limitierter SupersportwagenMcLaren 675LT: 500 mal 310.000

McLaren hat die Preise für den 675LT bekannt gegeben. Der gerade einmal 1230 Kilo leichte Supersportwagen ist das leistungsstärkste Derivat der Modellfamilie.



Mehr aus dem Ressort

ZF liefert eine Plattform für Elektroautos
Zwei Achsen als BasisZF stellt intelligente Plattform für Elektroautos

Wieso gleich ein ganzes Auto bauen. Zulieferer ZF hat auf der North American International Auto Show in Detroit eine fahrbereite Plattform für Elektroautos vorgestellt, die je nach Gusto mit den Karosseriebauten bestückt werden kann.


Nissan gibt einen Ausblick auf die neue Designsprache
Autopilotfahrt wird angezeigtNissan V-Motion 2.0: Ausblick auf neue Designsprache

Nissan blickt auf der North American International Auto Show in Detroit in die Zukunft. Das V-Motion 2.0 Concept stupst nicht nur die neue Designsprache an, sondern kann auch vollvernetzt autonom fahren.


Audi steigt mit dem Q8 in Segment der SUV-Coupés ein
Premiere bei den SUV-CoupésAudi mit Trio Infernale in Detroit

Audi lässt es auf der North American International Auto Show in Detroit krachen. Neben der Weltpremiere mit dem Q8 Concept verfügen auch die beiden anderen Modelle der VW-Tochter aus Ingolstadt über viele Pferdestärken.