11. Oktober 2017

Auf der Tokyo Motor Show Vorboten beim Mazda-Heimspiel

Mazda zeigt auf der Messe in Tokio erste Ausblicke auf den neuen Mazda3
Mazda zeigt auf der Messe in Tokio erste Ausblicke auf den neuen Mazda3 © Mazda

Mazda ebnet auf der Heimmesse in Tokio der Zukunft den Weg. Die Japaner stellen eine neue Motorengeneration vor sowie erste Aussichten auf die neue Kompaktklasse.




Die Heimmesse in Tokio ist für japanische Hersteller so wichtig, wie die IAA für deutsche Autoproduzenten. Mazda nutzt die Ende Oktober startende Show, um eine neue Motorengeneration mit Namen Skyactiv X anzukündigen und zeigt zudem ein Concept Car, dass bereits das künftige Design neuer Fahrzeuge aufnimmt.

Auf dem veröffentlichten Teaserbild lässt sich zwar nur die Silhouette des Concept-Cars erkennen, laut Mazda soll es sich bei dem Messe-Fahrzeug aber um ein kompaktes Schrägheck-Modell handeln, mithin um einen Vorboten der neuen Mazda3-Generation.


Neuer Benziner als Selbstzünder

Bei dem ab 2019 serienreifen „Skyactiv-X“-Motor handelt es sich um einen Benziner mit sogenannter Kompressionszündung. Ein mageres Kraftstoff-Luft-Gemisch entzündet sich während der Kompression im Brennraum von selbst, also wie beim Diesel ohne Hilfe einer Zündkerze. In Kombination mit einem Kompressor soll dies zu einer hohen Effektivität und zu einem besonders kräftigen Drehmoment führen.

Für Verbrauch und Drehmoment gibt Mazda eine Verbesserung um jeweils bis zu 30 Prozent gegenüber der aktuellen Skyactiv-Motorengeneration an. Damit wäre der „Biesel“ (Benziner-Diesel) sogar sparsamer als aktuelle Dieselmotoren der Marke. (SP-X)



Lesen Sie mehr aus dem Ressort Automessen



Mehr zur Marke Mazda

Technisch verwandt mit Ford FiestaMazda2: Mit der Zwei auf eins

Ein gebrauchter Mazda2 erfreut zumeist die neuen Besitzer. Viel Lob erhält der Kleinwagen von Prüfdiensten und Pannenhelfern, auch wenn jüngere Exemplare mehr Probleme mit entladenen Batterien haben als ältere.


Erste Generation des Kompakt-SUVMazda CX-5: Spätstarter mit besten Referenzen

Der Mazda CX-5 ist der Bestseller der Japaner in Deutschland. Gebraucht gekauft bereitet das Kompakt-SUV kaum Probleme. Lediglich bei zwei Teilen sollte vorher geschaut werden.


Kleinwagen ohne große ProblemeMazda2: Als Gebrauchter eine Empfehlung

Sie suchen einen Gebrauchtwagen, der Ihnen keine Sorgen bereitet? Dann schauen Sie sich den Mazda2 an. Er ist des TÜV-Prüfers Liebling.



Mehr aus dem Ressort

Toyota gibt mit der Studie FT-AC einen ersten Ausblick auf den RAV4
SUV mit Trekking-AmbitionenToyota-Studie FT-AC gibt erste Ausblicke auf neuen RAV4

Toyota hat auf der Automesse in Los Angeles die Studie FT-AC präsentiert. Das SUV ist mit einigen cleveren Lösungen bestückt, die auch abseits das Fahrzeugs eingesetzt werden können.


Der neue Jeep Wrangler kommt wohl erst Ende 2018 nach Deutschland
Premiere in Los AngelesJeep Wrangler: Versicherter Retro-Charme

Jeep bringt die vierte Generation des Wrangler auf den Markt. Das Kultauto betont die erfolgreiche Vergangenheit und setzt zugleich auf Technik der Gegenwart.


Premiere auf Los Angeles Auto ShowBMW i8 kommt im Sommer als Roadster

Freunde des offenen Fahren können sich freuen: Der BMW i8 wird ab Sommer kommenden Jahres auch als Roadster erhältlich sein.