18. August 2015

Ausstellung Transformobility auf IAA Magna sucht Antworten für Mobilität der Zukunft

Magna setzt sich auf der IAA mit der Mobilität der Zukunft auseinander.
Magna setzt sich auf der IAA mit der Mobilität der Zukunft auseinander. © Magna

Was bringt die Mobilität der Zukunft? Ist sie sicherer? Ist sie autonom? Der Autozulieferer Magna will dazu auf der IAA auf seinem Messestand Antworten geben.




Die Mobilität der Zukunft stellt alle Hersteller und Zulieferer vor eine Vielzahl von Herausforderungen. Viele von ihnen sind noch ungeklärt. Der Autozulieferer Magna will auf der Internationalen Automobilausstellung ab Mitte September darauf auf seinem Messestand in der Halle 5.1 (Stand A16) mit der Ausstellung Transformobility Antworten geben und seine neusten Technologien zum Thema präsentieren, wie der Zulieferer am Dienstag mitteilte.


Design Challenge von Studenten

Dabei will Magna zeigen, welche Vorteile vernetztes Fahren bietet, wie das Autofahren für den Fahrer vereinfacht und wie er sich statt stressigen Situationen des Straßenverkehrs auszusetzen stattdessen in einem autonomen Fahrzeug entspannen kann. Daneben will der Autozulieferer zeigen, wie Emissionen durch alternative Antriebssysteme und Leichtbau reduziert werden können.

Als Teil seines Messeauftritt hat Magna zwölf Studenten aus den Bereichen Industriedesign und Ingenieurwesen als Finalisten der Car of the Future Design Challenge eingeladen, die am Magna-Stand über drei Tage eine Design-Challenge bestreiten. Am 17. September werden die Gewinner feststehen. Die Studenten kommen (AG)



Lesen Sie mehr aus dem Ressort Automessen



Mehr aus dem Ressort

ZF liefert eine Plattform für Elektroautos
Zwei Achsen als BasisZF stellt intelligente Plattform für Elektroautos

Wieso gleich ein ganzes Auto bauen. Zulieferer ZF hat auf der North American International Auto Show in Detroit eine fahrbereite Plattform für Elektroautos vorgestellt, die je nach Gusto mit den Karosseriebauten bestückt werden kann.


Nissan gibt einen Ausblick auf die neue Designsprache
Autopilotfahrt wird angezeigtNissan V-Motion 2.0: Ausblick auf neue Designsprache

Nissan blickt auf der North American International Auto Show in Detroit in die Zukunft. Das V-Motion 2.0 Concept stupst nicht nur die neue Designsprache an, sondern kann auch vollvernetzt autonom fahren.


Audi steigt mit dem Q8 in Segment der SUV-Coupés ein
Premiere bei den SUV-CoupésAudi mit Trio Infernale in Detroit

Audi lässt es auf der North American International Auto Show in Detroit krachen. Neben der Weltpremiere mit dem Q8 Concept verfügen auch die beiden anderen Modelle der VW-Tochter aus Ingolstadt über viele Pferdestärken.