19. September 2016

Zwei Premieren auf der IAA Nutzfahrzeuge Magna fertigt Leichtbaurahmen für Elektrofahrzeuge

Magna feiert zwei Premieren auf der IAA Nutzfahrzeuge
Magna feiert zwei Premieren auf der IAA Nutzfahrzeuge © Magna

Magna treibt die Elektrisierung bei den Nutzfahrzeugen voran. Auf der IAA in Hannover stellt der Zulieferer sowohl einen Leichtbaurahmen sowie ein Elektro-Konzeptfahrzeug mit Brennstoffzellen-Range-Extender vor.




Magna forciert den Elektroantrieb in der Nutzfahrzeugbranche. Auf der IAA in Hannover vom 21. bis 29. September präsentiert Magna einen neuen Lkw-Leichtbaurahmen für elektrobetriebene Nutzfahrzeuge.

„Elektroantriebe gewinnen für Nutzfahrzeuge jeder Art zunehmend an Bedeutung“, sagt Jake Hirsch, President von Magna Powertrain. „Mit unserem innovativen und umfassenden Produktportfolio und insbesondere mit dem neuen Lkw-Leichtbaurahmen erfüllen wir die Bedürfnisse der Branche im Hinblick auf Gewichtsreduzierung, effizienten Kraftstoffverbrauch und Emissionssenkung.“


Leichtbaurahmen gleicht Zusatzgewicht der Akkus aus

Der V4.0 ist um 35 Prozent leichter als herkömmliche Rahmen, teilt Magna mit. Damit würde das Zusatzgewicht der Akkus ausgeglichen werden, sodass es keine Einschränkungen beim zulässigen Gesamtgewicht beim Beladen gibt.

Der Leichtbaurahmen ist dabei so konstruiert, dass er Platz für die Elektromotoren sowie bis zu drei modulare Akkupacks bietet. Die unabhängige Vorderradaufhängung ist für ein Ladevolumen von bis zu zehn Tonnen ausgelegt. Eine entkoppelte Vorderachse und die präzise Achskinematik sorgen für ein Mehr an Sicherheit und Komfort.

Magna präsentiert den FC REEV
Magna präsentiert den FC REEV © Magna

Neben dem Leichtbaurahmen stellt Magna noch den FC REEV vor. Das Elektrofahrzeug mit Brennstoffzellen-Range-Extender kann dabei sowohl an einer Wasserstoff-Tankstelle betankt als auch an einer Steckdose aufgeladen werden – je nachdem, was zur Verfügung steht. Laut dem Zulieferer kann dieses Antriebskonzept in jedes bestehende Fahrzeug eingebaut werden.

„Die Automobilindustrie hat sich der Herausforderung gestellt, alternative Antriebssysteme und Fahrzeuge mit null Emissionen zu entwickeln“, so Günther Apfalter, President von Magna International Europe und Magna Steyr. „Mit dem innovativen Konzeptfahrzeug FC REEV unterstützt Magna Steyr emissionsfreies Fahren und emissionsfreie Mobilität in der Zukunft.“ (AG/TF)



Lesen Sie mehr aus dem Ressort Automessen



Mehr aus dem Ressort

Der Infiniti QX50
Neues Kompakt-SUV der Nissan-TochterInfiniti QX50: Premiere vor der Premiere

Die Premiere des QX50 wollte Infiniti eigentlich erst nächste Woche auf der Autoshow in Los Angeles begehen. Nun gewährt Nissans-Edelableger schon ein paar Tage vorher einen Blick auf das Kompakt-SUV.


Toyota-Vizepräsident Didier Leroy präsentiert die Studie Concept-i
Tokyo Motor ShowTokio steht unter Strom

Auf der Tokyo Motor Show präsentieren die Hersteller vor allem Elektrostudien und Mobilität für alle. Allerdings feiert auch ein in Deutschland in der Kritik stehender Antrieb Premiere im Land der aufgehenden Sonne.


Mazda zeigt auf der Messe in Tokio erste Ausblicke auf den neuen Mazda3
Auf der Tokyo Motor ShowVorboten beim Mazda-Heimspiel

Mazda ebnet auf der Heimmesse in Tokio der Zukunft den Weg. Die Japaner stellen eine neue Motorengeneration vor sowie erste Aussichten auf die neue Kompaktklasse.