23. Juli 2017

Auf 60 Einheiten limitiert Evora GT430 stärkster Straßen-Lotus aller Zeiten

Der Lotus Evora GT430 ist der stärkste Lotus aller Zeiten
Der Lotus Evora GT430 ist der stärkste Lotus aller Zeiten © Lotus

Lotus hat den Evora auf Diät gesetzt und zugleich eine Kraftkur verpasst. Der GT430 wird man aber nicht nur aufgrund seiner Schnelligkeit kaum auf den Straßen sehen.




Das Motto von Lotus-Gründer Colin Chapman war simpel: „Mit mehr Leistung bist du auf der Geraden schneller, mit weniger Gewicht aber überall“. Kein Wunder also, dass die Briten beim neuen Evora GT430 noch einmal die Waage ausgepackt und ein paar überflüssige Pfunde ausgebaut haben.

Mit 1258 Kilo ist das neue Modell ganze 26 Kilogramm leichter als der Evora 410. Daran haben neben einem neu entwickelten Carbon-Bodykit auch die geschmiedeten Alu-Felgen einen Anteil. Letztere sind mit Michelin-Sportreifen bezogen.


Lotus Evora GT430 ab 151.000 Euro

Traktion an der Hinterachse dürfte ein wichtiges Thema sein, ist der GT430 mit 321 kW/436 PS doch der stärkste Straßen-Lotus aller Zeiten. Der bekannte 3,5-Liter-V6 mit Kompressoraufladung drückt über ein manuelles Sechsgang-Getriebe und ein mechanisches Sperrdifferenzial sein Drehmoment von 440 Newtonmeter auf die Hinterachse.

Neben den Sportreifen von Michelin sorgt ein in Zug- und Druckstufe verstellbares Gewindefahrwerk vom schwedischen Spezialisten Öhlins für die nötige Bodenhaftung des Top-Evora. Dieser wird in Handarbeit gefertigt und nur 60 Mal gebaut.

Bestellbar ist der Carbon-Renner ab sofort, der Basispreis liegt bei 151.000 Euro. Dafür gibt es außer dem Mindergewicht, der Mehrleistung und der neuen Carbon-Optik auch ein neu gestaltetes Cockpit. Dort herrscht ebenfalls die leichte Kohlefaser. Außerdem halten Sparco-Schalensitze im GT430 Einzug. (SP-X)



Lesen Sie mehr aus dem Ressort Neuwagen



Mehr zur Marke Lotus

Kleine SonderserieLotus Elise Cup für den Alltag

Lotus legt eine sehr kleine Sonderserie auf. Die eigentlich für den Rennkurs geschaffene Elise Cup wird alltagstauglich gemacht.


Britische Sportwagenmarke unter chinesischer FührungGeely übernimmt Mehrheit bei Lotus

Geely hat sich nach Volvo eine zweite europäische Automarke gesichert. Der chinesische Autobauer übernahm die Mehrheit bei Lotus und besetzte auch gleich die Führungsmannschaft neu.


Sportwagen mit 380 PSLotus Exige Cup 380: Herzrasen inklusive

Lotus präsentiert mit dem Exige Cup 380 einen gerade etwas über eine Tonne schweren Sportwagen. Er hat 380 PS und fährt 282 km/h. Der Kaufpreis hat es aber auch in sich.



Mehr aus dem Ressort

Fiat baut den Ducato zum Minibus aus
Kleinbus in zwei VariantenFiat Ducato für 17 Personen

Fiat baut den Ducato zum Kleinbus für bis zu 17 Personen aus. Neben zwei Größen kann auch zwischen drei verschiedenen Antrieben gewählt werden.


Viele aerodynamischen VerbesserungenMcLaren Senna: Neuer Extremsportler

Der Senna ist das bislang extremste Modell des britischen Autobauers McLaren. Unterwegs ist der Sportwagen mit einem V8-Motor mit 800 PS.


Fahrgastzelle und Antrieb sind bei der Studie Snap austauschbar.
Premiere auf CES in Las VegasRinspeed Snap: Abnehmbare Fahrgastzelle

Rinspeed stellt auf der CES in Las Vegas seine neuste Kreation vor. Die Studie Snap wird dabei vielen Bedürfnissen gerecht, egal ob als Büro, Foodtruck oder Kleinbus.