20. Februar 2016

Neue Hybrid-Generation Lexus hybridisiert LC 500

Lexus feiert im LC 500 Premiere mit einer neuen Hybrid-Generation
Lexus feiert im LC 500 Premiere mit einer neuen Hybrid-Generation © Lexus

Zu Jahresbeginn stellte Lexus den neuen LC 500 mit einem potenten Achtzylinder vor. Nun folgt Toyotas Edel-Ableger auch beim Coupé-Flaggschiff der konzerneignen Philosophie, jedes Modell mit einem Hybridantrieb anzubieten.




Vor Jahren verkündete Lexus das Ziel, dass in jeder Baureihe ein Hybridantrieb zugegen sein müsste. Dem Ziel treu ergeben schiebt der Edel-Ableger von Toyota nun beim erst zu Jahresbeginn in Detroit vorgestellten LC 500 den Hybriden hinterher.

Anstatt mit einem Achtzylinder ausgestattet, feiert der LC 500h gleich eine doppelte Premiere – zum einem mit dem Hybrid an sich, zum anderen mit einem völlig neuen Hybriden.


Neue Hybrid-Generation im Lexus LC 500h

Denn der weltweit erste Lexus Hybrid Drive läutet mit seiner vierstufigen Untersetzung die nächste Generation von speziell für Hochleistungsfahrzeuge entwickelten Hybridantrieben ein. Dabei reagiert die Motordrehzahl des Hybridantriebs unmittelbarer auf Gasbefehle ähnlich wie bei einem konventionellen Antrieb, wie der Hersteller mitteilte.

Dank der besseren Beschleunigung des Elektromotors im Vergleich zu einem Verbrenner absolviert der LC 500h, der es auf aufgrund der Kooperation des 3,5 Liter großen Sechszylinders mit 220 kW/299 PS und dem Elektromotor auf eine Systemleistung von 264 kW/354 PS bringt, somit den Sprint in weniger als fünf Sekunden. Weiterhin bietet die mehrstufige Untersetzung die Möglichkeit, die Gänge manuell einzulegen.

Preise für Lexus LC 500h stehen noch nicht fest

Der Lexus LC 500h schafft den Sprint in weniger als fünf Sekunden
Der Lexus LC 500h schafft den Sprint in weniger als fünf Sekunden © Lexus

Neben der neuen Generation des Hybridantriebs feiert auch das neue Lexus Multimedia-System beim für 2017 angedachten Marktstart des LC 500h Premiere. Laut Lexus verfügt das System über eine besonders schnelle und flexible Software sowie eine überarbeitete grafische Benutzeroberfläche.

Serienmäßig wird der LC 500h mit dem Mark Levinson Soundsystem ausgestattet. Zahlreiche Sicherheitssysteme sind natürlich auch an Bord. Zu Preisen äußerte sich Lexus noch nicht. (AG/TF)



Lesen Sie mehr aus dem Ressort Neuwagen



Mehr zur Marke Lexus

Premiere in DetroitNeuer Lexus LS: Im Schatten der Platzhirsche

Lexus führt den LS in eine neue Generation. Die Oberklasselimousine ist besonders in der Heimat und den USA beliebt, führt in Deutschland ein sehr überschaubares Nischendasein.


Studie in ParisLexus dreht am Riesenrad

Lexus enthüllt auf dem Autosalon in Paris eine futuristisch anmutende Studie. Dabei wird die mit dem NX entworfene Designsprache weiter verfeinert.


Premiere mit Zehngang-AutomatikLexus beschleunigt mit LC 500 Markenimage

Lexus gibt sich auf der Automesse in Detroit emotional. Das 473 PS starke LC 500 Coupé soll dem Edel-Ableger von Toyota nicht nur mit einer Zehngang-Automatik neues Feuer verleihen.



Mehr aus dem Ressort

Der neue Audi A7
Weltpremiere in IngolstadtAudi A7: Anders sein als die Geschwister

Audi hat in Ingolstadt den neuen A7 vorgestellt. Im Gegensatz zu früheren Modellen ist er auch wieder deutlich von anderen Modellen der Marke zu unterscheiden.


Porsche bringt 718 Boxster und 718 Cayman auf GTS-Niveau
Traditionelle GTS-VersionenPorsche legt bei Cayman und Boxster drauf

Porsche verleiht dem 718 Boxster und 718 Cayman mehr Power. Als neue und zugleich traditionelle Derivate statten die Zuffenhausener die beiden Geschwistermodelle als GTS-Versionen aus.


Aston Martin zeigte den DB11 Volante exkusiv am Rande der IAA
Cabrio erhält wieder Zusatz VolanteAston Martin öffnet DB11

Aston Martin stellt dem im letzten Jahr eingeführten DB11 Coupé eine offene Variante zur Seite. Wie die geschlossene Version vereinigen die Briten im Volante Sportlichkeit und Eleganz miteinander.