20. Januar 2017

Dank niedriger Kraftstoffpreise Günstiges Autojahr 2016

Günstige Kraftstoffpreise wirken sich günstig auf die Autofahrer aus
Günstige Kraftstoffpreise wirken sich günstig auf die Autofahrer aus © AG/Flehmer

Die deutschen Autofahrer mussten 2016 nicht so tief in die Tasche greifen wie im Jahr zuvor. Zwar stiegen die allgemeinen Lebenshaltungskosten, dafür sorgten die Kraftstoffpreise für Entlastung.




Autofahrer in Deutschland mussten 2016 weniger Geld in ihre Mobilität investieren als im Vorjahr. Die Kosten für Anschaffung und Unterhalt sind im Schnitt um 1,3 Prozent gesunken, wie aus dem Kraftfahrerpreis-Index des ADAC hervorgeht. Die allgemeinen Lebenshaltungskosten stiegen im gleichen Zeitraum um 0,5 Prozent.

Für Entlastung sorgten vor allem die um 7,3 Prozent niedrigeren Kraftstoffpreise. Mehr Geld mussten Autofahrer dafür jedoch in anderen Bereichen ausgeben.


Steigende Kosten für 2017 prognostiziert

So kletterten die Anschaffungskosten für Neuwagen um 1,4, die Ausgaben für den Führerscheinerwerb erhöhten sich um 2,4 Prozent. Die Kfz-Versicherung kostete 2 Prozent mehr als im Vorjahr.

Für 2017 zeichnen sich jetzt bereits steigende Autokosten ab. Die Kraftstoffpreise haben zum Jahresende deutlich zugelegt, im Dezember lagen sie um 6 Prozent über dem Vorjahreswert. Das trieb die Autokosten im Monatsvergleich um 2,8 Prozent in die Höhe. (SP-X)



Lesen Sie mehr aus dem Ressort Ratgeber



Mehr aus dem Ressort

Schnee und Winterferien erschweren die Anfahrt in die Skigebiete.
Auch Bahn sperrte StreckenWintereinbruch führt zu Verkehrschaos

In weiten Teilen Deutschlands hat der Wintereinbruch zu einem Verkehrschaos geführt. Allein in Leipzig registrierte die Polizei innerhalb von vier Stunden 100 Verkehrsunfällen.


Der Spareffekt beim Versicherungswechsel fällt 2017 eher gering aus
Wechsel noch möglichKfz-Versicherungen: Millionen Autofahrer zahlen mehr

Rund zwei Drittel aller Autofahrer müssen im kommenden Jahr mehr Geld für die Kfz-Versicherung aufbringen. Zwar ist der 30. November der letzte Tag des Versicherungswechsels, doch bei Beitragserhöhungen liegt ein Sonderkündigungsrecht vor.


In eigener SacheAutogazette sucht freie Mitarbeiter/innen

Die Autogazette sucht ab Mitte des kommende Jahres freie Mitarbeiter/innen. Eine spätere Festanstellung ist nicht ausgeschlossen.