1. Februar 2017

Seat stellt neuesten Kleinwagen vor Mehr Platz im neuen Seat Ibiza

Der neue Seat Ibiza
Der neue Seat Ibiza © Seat

Ein längerer Radstand und ein größerer Kofferraum machen den Seat Ibiza künftig komfortabler. Der spanische Kleinwagen feiert seinen Einstand auf dem Genfer Automobilsalon und hat auch eine Reihe neuer Fahrassistenten an Bord.




Mit deutlich veränderten Maßen wird Seat die neue Version des Ibiza auf dem Genfer Automobilsalon vorstellen. Beim ausschließlich als Fünftürer erhältlichen Kleinwagen ist etwa der Radstand um fast zehn Zentimeter auf nun 2,56 Meter gewachsen. Das verspricht mehr Beinfreiheit auf der Rückbank, lässt aber auch Raum für einen größeren Kofferraum, der sich um 63 Liter auf ein Fassungsvermögen von 355 Litern ausdehnt. Zudem wurde die Ladehöhe abgesenkt.


Auch Erdgasvariante im Programm

Den Einstieg bei den drei erhältlichen Benzinmotoren macht der 1.0 MPI Motor, der in Deutschland mit 65 PS und 75 PS erhältlich sein wird. Außerdem wird ein 3-Zylinder-1.0-TSI mit 95 oder 115 PS, Turbokompressor, Ladeluftkühler und Direkteinspritzung erhältlich sein, der Ende 2017 um einen neuen 1.5-TSI mit vier Zylindern und 150 PS ergänzt werden soll. Dieselmotoren sind mit 80, 95 und 115 PS erhältlich, darüber hinaus auch ein CNG-Motor (Erdgas) mit 90 PS.

Bei den Fahrassistenten werden künftig unter anderem ein Umfeldbeobachtungssystem "Front Assist" mit City-Notbremsfunktion, eine automatische Distanzregelung (ACC) sowie ein schlüsselloses Schließ- und Startsystem angeboten. Außerdem an Bord möglich sind ein induktives Ladegerät mit GSM-Verstärker, optional die Bordsysteme Apple CarPlay, Android Auto und MirrorLink zur Anbindung von Smartphone-Geräten. (AG)



Lesen Sie mehr aus dem Ressort Neuwagen



Mehr zur Marke Seat

Rekordergebnis für spanische VW-TochterSeat knackt 100.000-Marke auf deutschem Markt

Seat verzeichnet bereits vor Abschluss des Jahres ein Rekordergebnis auf dem deutschen Markt. Erstmals schaffte die VW-Tochter Verkäufe im sechsstelligen Bereich.


Zehn PS mehr für die R-VarianteSeat schärft Leon Cupra nach

Seat verschafft dem Leon Cupra als R-Version weitere zehn Pferdestärken. Das limitierte Topmodell des spanischen VW Golf-Cousins gibt es in Deutschland nur mit Handschalter und ohne Allrad.


Keine Pläne für Kündigung der HändlerverträgeSeat auf dem Weg in den Club der 100.000er

Bei Seat Deutschland steigt die Erfolgskurve seit einigen Jahren kontinuierlich nach oben. Geschäftsführer Bernhard Bauer zeigt sich entsprechend selbstbewusst.



Mehr aus dem Ressort

Fiat baut den Ducato zum Minibus aus
Kleinbus in zwei VariantenFiat Ducato für 17 Personen

Fiat baut den Ducato zum Kleinbus für bis zu 17 Personen aus. Neben zwei Größen kann auch zwischen drei verschiedenen Antrieben gewählt werden.


Viele aerodynamischen VerbesserungenMcLaren Senna: Neuer Extremsportler

Der Senna ist das bislang extremste Modell des britischen Autobauers McLaren. Unterwegs ist der Sportwagen mit einem V8-Motor mit 800 PS.


Fahrgastzelle und Antrieb sind bei der Studie Snap austauschbar.
Premiere auf CES in Las VegasRinspeed Snap: Abnehmbare Fahrgastzelle

Rinspeed stellt auf der CES in Las Vegas seine neuste Kreation vor. Die Studie Snap wird dabei vielen Bedürfnissen gerecht, egal ob als Büro, Foodtruck oder Kleinbus.