Neues Mini-SUV von Kia

Marktstart im Herbst

So könnte der Kia Stonic ausschauen. © Kia

Kia wird im Herbst sein neues Mini-SUV auf den Markt bringen. Der Stonic wird dann gegen die Konkurrenz von Opel mit dem Crossland X oder dem VW T-Roc antreten.

Der koreanische Autobauer Kia bringt im Herbst sein erstes Mini-SUV auf den Markt. Der Stonic tritt dann gegen Nissan Juke, Opel Crossland X und VW T-Roc an. Die Premiere dürfte auf der IAA in Frankfurt (14. bis 24. September) stattfinden.

Technisch am Rio orientiert

Eine nun veröffentlichte erste Zeichnung zeigt einen bulligen Viertürer im modischen Crossover-Stil. Auffällig sind der hoch angesetzte, schmale Kühlergrill und die flankierenden Scheinwerfer. Technisch wird sich der Stonic wohl am Kleinwagen Rio orientieren, auch dessen Dreizylinderturbobenziner mit bis zu 88 kW/120 PS dürfte zu haben sein. Allradantrieb könnte zumindest optional angeboten werden.

Im Modellprogramm der Koreaner wird sich das vierte SUV der Marke unterhalb des Mittelklassemodells Sorento, des kompakten Sportage und des Hybrid-SUV Niro einordnen. Unbekannt ist noch der Preis. Die einschlägige Konkurrenz startet bei knapp 20.000 Euro. (SP-X)

Vorheriger ArtikelPeugeot iOn fungiert als mobiler Stromspeicher
Nächster ArtikelPeugeot 308: Mit Sauberkeit auf Kundenfang
Nach dem Sport- und Publizistikstudium hat er sein Handwerk in einer Nachrichtenagentur (ddp/ADN) gelernt. Danach war er jahrelang Sportjournalist und hat drei Olympische Spiele (Sydney, Salt Lake City, Athen) als Berichterstatter begleitet. Bereits damals interessierten ihn mehr die Hintergründe als das bloße Ergebnis. Seit 2005 berichtet er über die Autobranche. Neben der Autogazette verantwortet er auch den redaktionellen Teil des Magazins electrified (Print und Online).