Bundesrat für Sonder-Afa für E-Autos

Prüfbitte für Kaufprämie

Für E-Autos gibt es Sonderkennzeichen.
Für E-Autos gibt es Sonderkennzeichen. © Daimler

Der Bundesrat hat am Freitag eine Sonder-Afa für gewerblich genutzte Elektroautos gefordert. Eine entsprechende Inititative wird in den Bundestag eingebracht.

Beim Kauf eines Elektroautos sollen Privatpersonen nach dem Willen des Bundesrats einen Zuschuss von 5000 Euro bekommen. Die Länderkammer forderte die Bundesregierung am Freitag in Berlin mehrheitlich auf, eine solche Umweltprämie zu prüfen.

Steuerliche Förderung angedacht

Zudem sollen Elektrofahrzeuge steuerlich stärker gefördert werden. Ein diesbezüglicher Gesetzentwurf aus Hessen wird in den Bundestag eingebracht. Er sieht unter anderem eine Sonderabschreibung für gewerblich genutzte Autos und die Förderung von Ladestationen im betrieblichen Bereich vor. Dies soll Unternehmen zu entsprechenden Investitionen bewegen. Mittelfristig soll so auch ein Gebrauchtwagenmarkt für Elektrofahrzeuge geschaffen werden.

Der baden-württembergische Verkehrsminister Winfried Hermann hatte bereits am Donnerstag im Interview mit der Autogazette gesagt, dass diese Bundesratsinitiative bei den Ländern auf breite Unterstützung trifft. Für Hermann ist die Sonder-Afa das Mindeste, «was man braucht, um die Elektromobilität nach vorn zu bringen. Ich glaube auch, dass auf Bundesebene viele die Sonder-Afa wollen, nur nicht die Haushalts- und Finanzpolitiker». (AG/dpa)