Jeep Compass: Schwarzfahrer fürs Gelände

Ausstattungspaket Black Edition

Jeep Compass
Schwarz war im vergangenen Jahr am beliebtesten © Jeep

Jeep hat ein neues Ausstattungspaket für den Compass aufgelegt. Dabei setzt der Geländewagen als „Black Edition“ voll und ganz auf die Farbe Schwarz.

Schwarz statt Chrom: Mit Hilfe des neuen Ausstattungspakets „Black Edition“ lassen sich nun die metallisch glänzenden Karosserie-Zierteile an Kühlergrill, Dachreling und Scheinwerfereinfassungen des Kompakt-SUV Jeep Compass durch Applikationen in poliertem Schwarz ersetzen.

Ausstattungspaket für Jeep Compass kostet 250 Euro

Wie das Unternehmen mitteilte, ist der Jeep Compass als „Black Edition" in Kombination mit den Außenfarben Deep Cherry Red Metallic, Bright Silver Metallic, Mineral Gray Metallic, Bright White und Black bestellbar. Die optische Aufrüstung ist für nur 250 Euro zu haben.

Der Grundpreis für den VW Tiguan-Konkurrenten beträgt 25.200 Euro für die Version mit Frontantrieb und dem 115 kW/156 PS starken Benziner. Daneben gibt es den Jeep Compass noch als 2.2 CRD Turbodiesel mit 136 PS und 163 PS und als 2,4 Liter-Benziner mit 170 PS. Die beiden letztgenannten Motorisierungen sind serienmäßig mit dem Vierradantrieb „Freedom Drive I" unterwegs. Für den Compass Limited als 2.2 CRD mit Allradantrieb werden 31.800 Euro aufgerufen. (AG/SP-X)

Vorheriger ArtikelImmer mehr Autofahrer ignorieren Handyverbot
Nächster ArtikelAufgeladenes Konzeptauto des Rolls-Royce Ghost
Nach dem Sport- und Publizistikstudium hat er sein Handwerk in einer Nachrichtenagentur (ddp/ADN) gelernt. Danach war er jahrelang Sportjournalist und hat drei Olympische Spiele (Sydney, Salt Lake City, Athen) als Berichterstatter begleitet. Bereits damals interessierten ihn mehr die Hintergründe als das bloße Ergebnis. Seit 2005 berichtet er über die Autobranche. Neben der Autogazette verantwortet er auch den redaktionellen Teil des Magazins electrified (Print und Online).