28. April 2017

Neue Generation UniAir: Schaeffler spart in der Oberklasse

Auch der Jaguar F-Pace fährt mit Schaeffler-Technik
Auch der Jaguar F-Pace fährt mit Schaeffler-Technik © Jaguar

Schaeffler hat eine neue Generation des 2009 eingeführten UniAir präsentiert. Das vollvariable elektrohydraulische Ventilsteuerungssystem hilft, Verbräuche in der automobilen Oberklasse zu mindern.




Der Automobilzulieferer Schaeffler setzt die Sparschraube in der automobilen Oberklasse an. Mit der neuen Generation des 2009 eingeführten UniAir sollen Drehmomentverläufe optimiert und somit Verbräuche und Emissionen reduziert werden.

„Wir entwickeln die UniAir-Technologie ständig weiter, um den steigenden Anforderungen unserer Kunden nach verbrauchs- und emissionsreduzierten Antrieben gerecht zu werden“, erklärt Prof. Peter Pleus, CEO Automotive Schaeffler AG. „Seit der Entwicklung des Systems ist das Interesse am Markt stetig gestiegen. Dass nun weitere Automobilhersteller diese innovative Technologie einsetzen, ist Bestätigung und Antrieb zugleich.“


Neue Jaguar-Motoren profitieren von zwei Nockenwellenverstellern

Anwendung fand das System in der neuen Ingenium-Motorenfamilie von Jaguar. Dabei wurden die Vierzylinder-Benziner mit zwei hydraulischen Nockenwellenverstellern kombiniert, wodurch der Motor in einem breiteren Spektrum des Kennfeldes noch optimaler betrieben werden kann.

Auch das Stopp-Start-System profitiert davon und schaltet vibrationsärmer ab und wieder an. „Mit dem Ingenium-Benzinmotor bei Jaguar Land Rover haben wir die erste Etappe auf dem Weg zurück zur Eigenfertigung unserer Motoren erfolgreich abgeschlossen. Die partnerschaftliche Zusammenarbeit mit Schaeffler hat dabei einen wichtigen Beitrag geleistet. Der Motor überzeugt durch hervorragendes Fahrverhalten, große Leistung und geringen Kraftstoffverbrauch“, erläutert Ron Lee, Powertrain Direktor in der Entwicklung bei Jaguar. (AG/TF)



Lesen Sie mehr aus dem Ressort Neuwagen



Mehr aus dem Ressort

Porsche hat den neuen Cayenne noch dynamischer gestaltet
Dritte Generation des SUVPorsche Cayenne: Hilfe von der Sportwagenikone

Porsche hat den neuen Cayenne dynamischer gestaltet. Damit das SUV agil die Kurven nehmen kann, erhielt der sportliche Geländegänger Hilfe aus dem eigenen Stall.


Lade stellt dem Vesta zwei Kombivarianten zur Seite
Kombi und LifestyleLada stellt Vesta breiter auf

Lada stellt dem Vesta zwei neue Varianten zur Seite. Der Kombi SW ist besonders für Familien gedacht, die Variante Cross soll den Boulevard bevölkern.


Der Genesis G70 bewegt sich auf den Spuren von Infiniti und Lexus
Premiere des Genesis G70Hyundais Edel-Ableger nimmt Kurs Richtung Europa

Hyundai will seinen edlen Ableger Genesis bis zum Ende des Jahrzehnts in Europa einführen. Dem gerade in Seoul vorgestellten G70 sollen zunächst zwei weitere Limousinen sowie zwei SUV folgen.