31. Januar 2017

Weniger Ausstattung für GO und GO+ Hyundai findet für Tucson neue Basis

Hyundai bietet eine neue Basis beim Tucson an
Hyundai bietet eine neue Basis beim Tucson an © Hyundai

Sondermodell mal anders: Während die meisten Editionen auf den höheren Ausstattungslinien liegen, wählt Hyundai für den Tucson GO und GO+ eine neue Basisvariante.




Wer sich das Kompakt-SUV Hyundai Tucson in Kombination mit der 130 kW/177 PS starken Top-Motorisierung 1.6 T-GDI kaufen wollte, musste bislang mindestens 28.000 Euro investieren. Jetzt haben die Koreaner die Sondermodelle Go und Go+ aufgelegt, die bei weniger Ausstattung eine Ersparnis von über 2000 Euro ermöglichen.

Beide Varianten setzen auf der Basisversion Classic auf. Das Sondermodell Go bietet zusätzlich zu dieser Ausstattung, die unter anderem auch Klimaanlage, Radio und Bluetooth-Freisprecheinrichtung umfasst, 17- statt der sonst vorgesehenen 16-Zoll-Leichtmetallräder. Das Fahrzeug kostet so 25.750 Euro; 1500 Euro mehr verlangt Hyundai für die Version Go+, welche außerdem noch Dachreling, Lederlenkrad, Tempomat, Parkpiepser hinten sowie ein Navigationssystem bietet.


Bis zu zehn Jahre Garantie

Beide Sondermodelle greifen auf 265 Newtonmeter Drehmoment zurück, die zwischen 1500 und 4500 Umdrehungen anliegen, wie der Hersteller mitteilte. Damit ist der Sprint innerhalb von 9,2 Sekunden erledigt, die Luft des SUV reicht bis 205 km/h.

Natürlich erhalten auch der Tucson GO und Tucson GO+ die bei Hyundai übliche Fünf-Jahres-Garantie ohne Kilometer-Begrenzung, die optional auf acht Jahre verlängert werden kann. Auch für das neunte und zehnte Jahr gibt es noch weitere Garantiepakete. (AG/SP-X)



Lesen Sie mehr aus dem Ressort Sondermodelle



Mehr zur Marke Hyundai

Premiere des Genesis G70Hyundais Edel-Ableger nimmt Kurs Richtung Europa

Hyundai will seinen edlen Ableger Genesis bis zum Ende des Jahrzehnts in Europa einführen. Dem gerade in Seoul vorgestellten G70 sollen zunächst zwei weitere Limousinen sowie zwei SUV folgen.


Neue Generation im nächsten JahrHyundai erweitert Brennstoffzellenauto-Palette

Hyundai hat ein neues Brennstoffzellenfahrzeug präsentiert. Zugleich kündigte der Hersteller eine Basisarchitektur für Elektroautos an, der erstes Produkt 2018 auf den Markt kommt.


SUV ab November erhältlichSpätstarter Hyundai Kona: Das fünfte Standbein

Hyundai hat seiner SUV-Familie einen sportlichen Charakter verliehen. Der kleine Kona hat nicht nur vom Aussehen große Chancen im äußerst trendigen Segment der B-SUV.



Mehr aus dem Ressort

Das Borgward-Sondermodell BX7 TS soll den Anfang in Deutschland machen
Marktstart noch 2017Borgward kehrt in die Heimat zurück

Borgward will noch in diesem Jahr mit einem ersten Modell das Comeback auf dem deutschen Markt geben. Die Sonderedition des BX7 avanciert dabei zur Kampfansage für die etablierten Premium-Hersteller.


Citroen zeigt mit dem Spacetourer ein Herz für Surfer
Studie Rip CurlCitroen schickt Spacetourer ins Abenteuer

Citroen schnuppert mit dem Spacetourer Seeluft. Der als Studie Rip Curl betitelte Campster zeigt ein Herz für Surfer – eine Realisierung scheint aber ausgeschlossen zu sein.


Donkervoort legt eine Mini-Serie des D8 GTO-RS auf
Limitierte Auflage des RennwagensDonkervoort legt beim D8 GTO RS nach

Die 40 Einheiten des D8 GTO-RS sind mittlerweile an den Mann oder die Frau gebracht. Donkervoort kann sich aber noch nicht von seinem Topmodell trennen.