Hyundai liftet Santa Fe

Mehr Technik für das SUV

Hyundai hat den Santa Fe mit mehr Technik ausgestattet.
Hyundai hat den Santa Fe mit mehr Technik ausgestattet. © Hyundai

Bereits nach drei Jahren Bauzeit frischt Hyundai den Santa Fe neu auf. Das Mittelklasse-SUV ist nun sicherer unterwegs – wenn man beim Kauf die Kreuzchen an der richtigen Stelle setzt.

Zu Preisen ab 30.790 Euro steht nun der überarbeitete Hyundai Santa Fe beim Händler. Neben leichten optischen Modifikationen innen wie außen, bietet das Mittelklasse-SUV vor allem mehr Technik.

Variabler Innenraum des Hyundai Santa Fe

Neu auf der Optionsliste finden sich etwa Notbremsassistent und Querverkehrswarner. Darüber hinaus ist der Innenraum unter anderem durch eine weiter verschiebbare Rückbank variabler geworden. Die Motorenpalette wurde auf Sparsamkeit getrimmt, die beiden Vierzylinderdiesel (110 kW/150 PS und 147 kW/200 PS) sind nun serienmäßig mit Start-Stopp-Automatik kombiniert.

Das Basismodell wird weiterhin von einem 138 kW/188 PS starken 2,4-Liter-Benziner angetrieben und verzichtet auf Allradantrieb. (SP-X)

Vorheriger ArtikelJeep Cherokee für die Nacht
Nächster ArtikelKia Sorento: Auf der Erfolgswelle
Der diplomierte Religionspädagoge arbeitete zehn Jahre in einer katholischen Kirchengemeinde in Berlin. Nebenbei arbeitete er in die Sportredaktion der dpa. Anfang des Jahrtausends wechselte er zur Netzeitung. In dieser Zeit berichtete er über die Fußball-Nationalelf und war u.a. Berichterstatter von den Olympischen Winterspielen in Salt Lake City,, ehe er ins Autoressort der Autogazette wechselte. Seit Beginn 2018 ist er als freier Journalist tätig.