26. März 2015

Bis zu 600 Kilometer Reichweite Hyundai startet Verkauf von Wasserstoffauto

Der Hyundai ix35 Fuel Cell stößt nur Wasser aus
Der Hyundai ix35 Fuel Cell stößt nur Wasser aus © Hyundai

Hyundai kommt Toyota zuvor. Ab Mai bieten die Südkoreaner das erste Wasserstoffauto in Serie an – die Preise hatte Hyundai der Autogazette bereits im Dezember verraten.




Hyundai kurbelt das Segment der Brennstoffzellenautos an. Noch vor dem Toyota Mirai bieten die Südkoreaner ab Mai den ix35 Fuell Cell zum Preis von 65.450 Euro an. „Die Einführung des Modells mit einem wettbewerbsfähigen Preis ist nicht nur für Hyundai, sondern für die gesamte Brennstoffzellentechnologie ein wichtiger Schritt. Wir sind stolz, unsere Vorreiterposition auf diesem Gebiet damit zu festigen. Der ix35 Fuel Cell ist ein echter Pionier", sagte Markus Schrick. Der Geschäftsführer von Hyundai Motor Deutschland hatte bereits im Dezember im Gespräch mit Autogazette.de den Preis verraten.


Hyundai ix35 Fuel Cell mit 600 Kilometern Reichweite

Auch die Leasingrate über 1290 Euro auf vier Jahre hatte Schrick damals bereits angekündigt. Während Firmen oder Behörden bereits seit Sommer 2013 das wasserstoffbetriebene Fahrzeug, das bereits in elf europäischen Ländern sowie auf dem Heimatmarkt, Australien, USA und Kanada vertrieben wird, leasen konnten, können nun auch Privatkunden zugreifen.

Dabei ist der ix35 Fuel Cell bereits voll ausgestattet. Hyundai gibt zudem eine Garantie über fünf Jahre bis 100.000 Kilometer. Mit dem Antrieb der Zukunft, der nur Wasser ausstößt, schafft der Hyundai eine Reichweite über 600 Kilometer. Der 136 PS starke Drehstrom-Asynchron-Motor erreicht nach 12,5 Sekunden Tempo 100 und schafft eine Höchstgeschwindigkeit von 160 km/h.

Allerdings stellt sich für mögliche Kunden noch die Frage nach der Betankung. In Deutschland existieren derzeit 15 Standorte, an denen die zwei Wasserstofftanks in wenigen Minuten mit der Gesamtkapazität von 5,94 Kilogramm gefüllt werden. Im kommenden Jahr sollen bis zu 40 Tankstellen in Deutschland bereitstehen. (AG)



Lesen Sie mehr aus dem Ressort Brennstoffzelle



Mehr zur Marke Hyundai

Premiere in GenfHyundai verlängert i30 zum Kombi

Hyundai erweitert die Angebotspalette für den i30. Die dritte Generation des Kompakten fährt nun auch als Kombi vor.


Weniger Ausstattung für GO und GO+Hyundai findet für Tucson neue Basis

Sondermodell mal anders: Während die meisten Editionen auf den höheren Ausstattungslinien liegen, wählt Hyundai für den Tucson GO und GO+ eine neue Basisvariante.


Unternehmen vor 50 Jahren gegründetHohe Jubiläumsziele für Hyundai

Hyundai will bis 2021 zur stärksten asiatischen Marke in Europa heranwachsen. In Deutschland hat der Importeur diese Stellung bereits seit fünf Jahren inne, spürt aber den Hauch der Verfolger.



Mehr aus dem Ressort

Brennstoffzelle bei der B-Klasse
Shell-StudieBedeutung von Wasserstoff wächst kontinuierlich

Im Jahr 2050 sollen 80 Prozent weniger CO2 ausgestoßen werden. Nur mit Wasserstoff sind diese Ziele zu erreichen, wie auch die neue Shell-Studie aufzeigt.


Brennstoffzelle bei der B-Klasse
274 Stationen in BetriebZahl der Wasserstofftankstellen nimmt langsam zu

Ende des Jahres wird Daimler sein erste Wasserstoff-Fahrzeug in Serie auf den Markt bringen. Doch wie schaut es mit der Infrastruktur aus? Die Zahl der neuen Wasserstoffstationen nimmt deutlich zu, wenngleich in absoluten Zahlen auf niedrigem Niveau.


Brennstoffzelle bei der B-Klasse
250 Millionen Euro bis 2019Bund erweitert Förderung der Brennstoffzellen-Technologie

Neben dem Elektroantrieb treibt die Bundesregierung die Brennstoffzellen-Technologie voran. Nach einem ersten Förderprogramm soll nun der Wasserstoff neben Autos und Nutzfahrzeugen auch bei Schiffen und Flugzeugen zum Einsatz kommen.