7. Juni 2013

Auf Basis des ix35 Hyundai startet Produktion mit Brennstoffzelle

Der Hyundai ix35 wird auch als Brennstoffzellen-Fahrzeug produziert.
Der Hyundai ix35 wird auch als Brennstoffzellen-Fahrzeug produziert. © Hyundai

Hyundai betätigt sich als Vorreiter. Als erster Hersteller weltweit beginnen die Koreaner mit der Produktion von Brennstoffzellenautos, die ab 2015 zunächst als Leasingmodelle angeboten werden sollen.




Hyundai baut als erster Hersteller weltweit ein Auto mit Elektroantrieb, dessen Strom an Bord aus Wasserstoff erzeugt wird und als einziges Abgas Wasserdampf ausscheidet. Der Saubermann basiert auf dem Geländewagen ix35 und soll bis 2015 zunächst 1000 Mal als Leasingmodell für Flotten von Firmen und Behörden produziert werden, kündigte Hyundai an. Erst danach wollen die Koreaner auch Privatkunden ansprechen und dann bis zu 10.000 Brennstoffzellen-Autos bauen.


5,6 Kilo Gas für 600 Kilometer Reichweite mit dem Hyundai ix35

Die Brennstoffzelle produziert Strom aus Wasserstoff, der in einem Drucktank unter dem Kofferraumboden gespeichert ist. Aus 5,6 Kilogramm Gas generiert sie genügend elektrische Energie für fast 600 Kilometer. Der Strom treibt einen Elektromotor mit 100 kW/136 PS an. Hyundai zufolge erreicht der Wagen in 12,5 Sekunden Tempo 100 und erreicht maximal 160 km/h. (dpa/tmn)



Lesen Sie mehr aus dem Ressort Brennstoffzelle



Mehr zur Marke Hyundai

Premiere in GenfHyundai verlängert i30 zum Kombi

Hyundai erweitert die Angebotspalette für den i30. Die dritte Generation des Kompakten fährt nun auch als Kombi vor.


Weniger Ausstattung für GO und GO+Hyundai findet für Tucson neue Basis

Sondermodell mal anders: Während die meisten Editionen auf den höheren Ausstattungslinien liegen, wählt Hyundai für den Tucson GO und GO+ eine neue Basisvariante.


Unternehmen vor 50 Jahren gegründetHohe Jubiläumsziele für Hyundai

Hyundai will bis 2021 zur stärksten asiatischen Marke in Europa heranwachsen. In Deutschland hat der Importeur diese Stellung bereits seit fünf Jahren inne, spürt aber den Hauch der Verfolger.



Mehr aus dem Ressort

Brennstoffzelle bei der B-Klasse
274 Stationen in BetriebZahl der Wasserstofftankstellen nimmt langsam zu

Ende des Jahres wird Daimler sein erste Wasserstoff-Fahrzeug in Serie auf den Markt bringen. Doch wie schaut es mit der Infrastruktur aus? Die Zahl der neuen Wasserstoffstationen nimmt deutlich zu, wenngleich in absoluten Zahlen auf niedrigem Niveau.


Brennstoffzelle bei der B-Klasse
250 Millionen Euro bis 2019Bund erweitert Förderung der Brennstoffzellen-Technologie

Neben dem Elektroantrieb treibt die Bundesregierung die Brennstoffzellen-Technologie voran. Nach einem ersten Förderprogramm soll nun der Wasserstoff neben Autos und Nutzfahrzeugen auch bei Schiffen und Flugzeugen zum Einsatz kommen.


Der Nissan e-NV200-Prototyp erzeugt mit Bioethanol Wasserstoff
Auch für andere Kraftstoffe geeignetNissan treibt Brennstoffzelle mit Bioethanol an

Nissan setzt auf neue Techniken bei der Brennstoffzelle. In Brasilien haben die Japaner nun einen Prototypen vorgestellt, der mit verschiedenen Kraftstoffen elektrische Energie erzeugen kann.