Hyundai startet Produktion mit Brennstoffzelle

Auf Basis des ix35

Der Hyundai ix35 war als Brennstoffzellenauto auf Rekordfahrt
Der Hyundai ix35 wird auch als Brennstoffzellen-Fahrzeug produziert. © Hyundai

Hyundai betätigt sich als Vorreiter. Als erster Hersteller weltweit beginnen die Koreaner mit der Produktion von Brennstoffzellenautos, die ab 2015 zunächst als Leasingmodelle angeboten werden sollen.

Hyundai baut als erster Hersteller weltweit ein Auto mit Elektroantrieb, dessen Strom an Bord aus Wasserstoff erzeugt wird und als einziges Abgas Wasserdampf ausscheidet. Der Saubermann basiert auf dem Geländewagen ix35 und soll bis 2015 zunächst 1000 Mal als Leasingmodell für Flotten von Firmen und Behörden produziert werden, kündigte Hyundai an. Erst danach wollen die Koreaner auch Privatkunden ansprechen und dann bis zu 10.000 Brennstoffzellen-Autos bauen.

5,6 Kilo Gas für 600 Kilometer Reichweite mit dem Hyundai ix35

Die Brennstoffzelle produziert Strom aus Wasserstoff, der in einem Drucktank unter dem Kofferraumboden gespeichert ist. Aus 5,6 Kilogramm Gas generiert sie genügend elektrische Energie für fast 600 Kilometer. Der Strom treibt einen Elektromotor mit 100 kW/136 PS an. Hyundai zufolge erreicht der Wagen in 12,5 Sekunden Tempo 100 und erreicht maximal 160 km/h. (dpa/tmn)