4. Juni 2015

Busvariante folgt Hyundai H350: Sprinter auf Koreanisch

Hyundai bringt den H350 zunächst nur als Kastenwagen.
Hyundai bringt den H350 zunächst nur als Kastenwagen. © Hyundai

Hyundai startet im Segment der großen Transporter. Den H350 gibt es zunächst als Kastenwagen, eine Bus-Variante ist für 2016 eingeplant.




Hyundai steigt im Juni in das Geschäft mit den großen Transportern ein. Das neue Modell H350 ist dann zunächst als Kastenwagen und Fahrgestell zu haben, für 2016 ist ein Bus mit 14 Plätzen angekündigt. Die Nettopreise starten zunächst bei 28.440 Euro (brutto 33.843Euro) für die Variante ohne Aufbau, der Kastenwagen kostet ab 30.980 Euro.


Zwei Längen für den Hyundai H350

Der Kastenwagen mit einem zulässigen Gesamtgewicht von 3,5 Tonnen ist wahlweise mit 5,50 Metern oder 6,20 Metern Länge zu haben und bietet ein maximales Ladevolumen von 12,9 Kubikmetern. Als Antrieb steht ein 2,5-Liter-Dieselmotor mit wahlweise 110 kW/150 PS oder 125 kW/170 PS zur Verfügung. Zu den Konkurrenten zählen unter anderem Mercedes Sprinter, VW Crafter, Iveco Daily und Fiat Ducato. (SP-X)



Lesen Sie mehr aus dem Ressort Neuwagen



Mehr zur Marke Hyundai

Unternehmen vor 50 Jahren gegründetHohe Jubiläumsziele für Hyundai

Hyundai will bis 2021 zur stärksten asiatischen Marke in Europa heranwachsen. In Deutschland hat der Importeur diese Stellung bereits seit fünf Jahren inne, spürt aber den Hauch der Verfolger.


Mehr als zehn neue ModelleHyundai und Kia erhöhen Absatzziele

Hyundai und Kia setzten ihre Absatzziele für das neue Jahr um rund 1,5 Prozent höher. Der fünftgrößte Automobilhersteller weltweit will in diesem Jahr insgesamt 8,25 Millionen Fahrzeuge verkaufen.


Fragen an den Autopapst im Dezember 2016

Probleme mit dem Auto? Der Motor springt nicht an? Sie wissen nicht mehr weiter? Kein Problem! Autopapst Andreas Kessler hilft Ihnen weiter. Heute geht es um einen Hyundai i30



Mehr aus dem Ressort

Ford hat den Mustang optisch wie technisch überarbeitet
Facelift nach drei JahrenFord Mustang kommt mit zehn Gängen in die Hufe

Ford hat seinem Mustang zu neuer Sprungkraft verholfen. Das so genannte Pony-Car wurde nicht nur optisch aufgepeppt, sondern erhielt auch technisch mehr Agilität.


Der überarbeitete VW Golf GTD ist ab sofort bestellbar
Varianten des kompakten KlassikersVW präpariert Golf GTD und GTE für das neue Modelljahr

VW hat nach dem normalen Serien-Golf auch den GTD und den GTE überarbeitet. Bei den ab sofort bestellbaren Varianten bleiben trotz der Neuerungen die Preise fast unverändert.


Kia bringt mit dem Stinger ein neues Flaggschiff
Gran Turismo feiert EuropapremiereKia knipst mit Stinger den Leuchtturm an

Kia hat auf der Automesse in Detroit Weltpremiere mit dem Stinger gefeiert. Aber auch die europäische Version soll den Koreanern mehr als nur ein neues Image bescheren.