4. Juni 2015

Busvariante folgt Hyundai H350: Sprinter auf Koreanisch

Hyundai bringt den H350 zunächst nur als Kastenwagen.
Hyundai bringt den H350 zunächst nur als Kastenwagen. © Hyundai

Hyundai startet im Segment der großen Transporter. Den H350 gibt es zunächst als Kastenwagen, eine Bus-Variante ist für 2016 eingeplant.




Hyundai steigt im Juni in das Geschäft mit den großen Transportern ein. Das neue Modell H350 ist dann zunächst als Kastenwagen und Fahrgestell zu haben, für 2016 ist ein Bus mit 14 Plätzen angekündigt. Die Nettopreise starten zunächst bei 28.440 Euro (brutto 33.843Euro) für die Variante ohne Aufbau, der Kastenwagen kostet ab 30.980 Euro.


Zwei Längen für den Hyundai H350

Der Kastenwagen mit einem zulässigen Gesamtgewicht von 3,5 Tonnen ist wahlweise mit 5,50 Metern oder 6,20 Metern Länge zu haben und bietet ein maximales Ladevolumen von 12,9 Kubikmetern. Als Antrieb steht ein 2,5-Liter-Dieselmotor mit wahlweise 110 kW/150 PS oder 125 kW/170 PS zur Verfügung. Zu den Konkurrenten zählen unter anderem Mercedes Sprinter, VW Crafter, Iveco Daily und Fiat Ducato. (SP-X)



Lesen Sie mehr aus dem Ressort Neuwagen



Mehr zur Marke Hyundai

Premiere in GenfHyundai verlängert i30 zum Kombi

Hyundai erweitert die Angebotspalette für den i30. Die dritte Generation des Kompakten fährt nun auch als Kombi vor.


Weniger Ausstattung für GO und GO+Hyundai findet für Tucson neue Basis

Sondermodell mal anders: Während die meisten Editionen auf den höheren Ausstattungslinien liegen, wählt Hyundai für den Tucson GO und GO+ eine neue Basisvariante.


Unternehmen vor 50 Jahren gegründetHohe Jubiläumsziele für Hyundai

Hyundai will bis 2021 zur stärksten asiatischen Marke in Europa heranwachsen. In Deutschland hat der Importeur diese Stellung bereits seit fünf Jahren inne, spürt aber den Hauch der Verfolger.



Mehr aus dem Ressort

Opel präsentiert den Crossland X
Neues SUV der RüsselsheimerOpel Crossland X: Mit Synergien Erfolgskurs fortsetzen

Das Tagesgeschäft für Opel muss weitergehen. Daran ändert auch der mögliche Kauf durch den PSA-Konzern nichts. Schließlich will man in diesem Jahr sieben neue Modelle auf den Markt bringen. Dazu gehört auch der Crossland X – ein Gemeinschaftsprodukt mit den Franzosen.


Der Opel Insignia Grand Sport sowie der Sports Tourer feiern in Genf Premiere
Verkaufsstart am 20. FebruarOpel preist Insignia Grand Sport und Sports Tourer ein

Opel feiert auf dem Autosalon in Genf doppelte Premiere mit dem Insignia. Die Preise für Limousine und Kombi des Flaggschiffs haben die Rüsselsheimer vier Tage vor dem Verkaufsstart gelüftet.


DaAs Rabat-Niveau in Deutschland bleibt hoch
Studie des CARPreiskampf geht weiter: Hohe Nachlässe auf Neuwagen

Die Autobauer versuchen den Absatz ihrer Fahrzeuge mit hohen Rabatten zu erhöhen. So wurden nach einer Studie des Center of Automotive Research an der Universität Duisburg-Essen die höchsten Januar-Rabatte seit 2010 gemessen.