9. März 2016

Neue Antriebsvariante Stärkerer Diesel für Hyundai Tucson

Den Hyundai Tucson gibt es nun auch mit einem stärkerem Diesel.
Den Hyundai Tucson gibt es nun auch mit einem stärkerem Diesel. © Hyundai

Hyundai bietet den Tucson mit einem neuem Diesel an. So bieten den Koreaner Ihren Kompakt-SUV mit einem 141 PS starkem Selbstzünder an. Serienmäßig wird er mit einem Siebengang-DSG geliefert.




Hyundai ergänzt beim Tucson die Diesel-Palette. Mit dem neuen 104 kW/141 PS starken Selbstzünder kostet das Kompakt-SUV mindestens 27.450 Euro. Das bereits aus dem i40 bekannte 1,7 Liter-Aggregat ist serienmäßig mit Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe und für alle Ausstattungslinien erhältlich.

Die neue Antriebsvariante des Hyundai Tucson soll sich nach Herstellerangaben mit einem Durchschnittsverbrauch von von 4,9 Litern auf 100 Kilometern begnügen. Der Tucson ist mit einer Vielzahl von Fahrassistenzsystemen ausgestattet. Dazu gehören beispielsweise neben einem Auffahrwarnsystem auch ein Tot-Winkel-sowie ein Spurhalteassistent.


Auch mit 116 PS-Motor

Neben dem neuen Selbstzünder gibt es den Tucson auch mit dem kleineren 85 kW/116 PS-Aggregat mit. Hinzu kommen zwei Diesel mit 2,0 Litern Hubraum, die 100 kW/136 beziehungsweise 136 kW/185 PS leisten. Bei den Ottomotoren ist die Auswahl etwas kleiner: Die Vierzylinder leisten als 1,6-Liter 97 kW/132 PS oder in der Turboversion 130 kW/177 PS.

Der Basisbenziner mit 132 PS ist die günstigste Möglichkeit einen neuen Hyundai Tucson zu erwerben. Er kostet 22.400 Euro. Soll es ein Diesel sein, müssen mindestens 24.750 Euro für den 116 PS starken Selbstzünder investiert werden. (AG/FM/SP-X)



Lesen Sie mehr aus dem Ressort SUV



Mehr zur Marke Hyundai

Weniger Ausstattung für GO und GO+Hyundai findet für Tucson neue Basis

Sondermodell mal anders: Während die meisten Editionen auf den höheren Ausstattungslinien liegen, wählt Hyundai für den Tucson GO und GO+ eine neue Basisvariante.


Unternehmen vor 50 Jahren gegründetHohe Jubiläumsziele für Hyundai

Hyundai will bis 2021 zur stärksten asiatischen Marke in Europa heranwachsen. In Deutschland hat der Importeur diese Stellung bereits seit fünf Jahren inne, spürt aber den Hauch der Verfolger.


Mehr als zehn neue ModelleHyundai und Kia erhöhen Absatzziele

Hyundai und Kia setzten ihre Absatzziele für das neue Jahr um rund 1,5 Prozent höher. Der fünftgrößte Automobilhersteller weltweit will in diesem Jahr insgesamt 8,25 Millionen Fahrzeuge verkaufen.



Mehr aus dem Ressort

Mitsubishi Eclipse Cross neu Aufmacher Mitsubishi
Neues SUV der JapanerMitsubishi präsentiert Eclipse Cross in Genf

Der japanische Autobauer Mitsubishi wird auf dem Genfer Autosalon den Eclipse Cross präsentieren. Das SUV soll zwischen Outlander und ASX positioniert sein und in Konkurrenz mit dem VW Tiguan und den Ford Kuga treten.


Skoda hat den Kodiaq robuster auf das Gelände eingestellt
Premiere in GenfSkoda Kodiaq Scout: Robust ins Gelände

Natürlich kann der Skoda Kodiaq schon als Serienmodell Pfade abseits des Asphalts erklimmen. Mit der bereits traditionellen Scout-Variante erfolgt eine optische und technische Erweiterung für die Fahrt in Schlamm und Matsch.


Der Skoda Trekka feiert 50. Geburtstag
50 Jahre TrekkaSkoda feiert SUV-Jubiläum

Skoda feiert den Ur-Ahn seiner SUV-Modelle. Vor 50 Jahren begann die Produktion des Trekka – nach kurioser Überfahrt allerdings am anderen Ende der Welt.