14. November 2016

EICMA Mailand Husqvarna: Aufwärts mit dem weißen Pfeil

Die Husqvarna Svitpilen 401
Die Husqvarna Svitpilen 401 © SP-X

Der Motorradhersteller Husqvarna hat belebte Zeiten hinter sich. Nun soll es mit der Marke wieder aufwärts gehen. Dafür sorgen zwei Modelle mit einem Einzylindermotor, der es auch 44 PS bringt.




Husqvarna, 1903 gegründet und damit eine der ältesten Motorradmarken der Welt, hat unruhige Zeiten und Besitzerwechsel hinter sich. Seit drei Jahren wird sie von KTM als Zweitmarke geführt. Nun soll es mit den ersten richtig neuen Modellen seit längerer Zeit wieder aufwärts gehen. Auf der Motorradmesse Eicma präsentiert Husqvarna die Serienversionen der bisher nur als Konzeptbikes bekannten Modelle Svitpilen 401 („weißer Pfeil“) und Svartpilen 401 („schwarzer Pfeil“). Beide sind mit einem 375 Kubikzentimeter großen Einzylindermotor ausgerüstet, der 32 kW/44 PS leistet.


Weißer Pfeil als Supermoto konzipiert

Während der „weiße Pfeil“ als Supermoto konfiguriert ist, wirkt der „schwarze Pfeil“ mit seinen grobstolligen Reifen und der aufrechteren Sitzposition sowie dem höheren Lenker rustikaler und strahlt eine gewisse Offroad-Attitüde auf. Die Federelemente sind unterschiedlich abgestimmt, weisen aber die gleichen Dimensionen auf. Das Gewicht beider Versionen liegt – ohne Tankinhalt – bei knapp 150 Kilogramm.

Auch einen Ausblick in die Zukunft hat Husqvarna in Mailand gewagt: Als Konzeptbike wurde die Svitpilen 401 Aero präsentiert. Sie zeichnet sich durch eine Cockpit-Verkleidung aus, die von den Café-Racern der 1960er Jahre inspiriert, aber gleichzeitig modern gestaltet ist. Über den Zeitpunkt einer eventuellen Markteinführung gibt es noch keine Informationen. (SP-X)



Lesen Sie mehr aus dem Ressort Motorrad



Mehr aus dem Ressort

Die Ducati Monster 821 ist die erste von insgesamt fünf neuen Modellen
Anleihen bei der großen SchwesterDucati Monster 821: Monster-Auftakt für das neue Jahr

Ducati hat die Monster 821 für 2018 überarbeitet. Die neue Variante bildet den Auftakt für ein besonders Jahr, dem vier weitere neue Maschinen folgen sollen.


Auch im Herbst können noch Touren mit dem Motorrad unternommen werden
Motorradfahren im HerbstImmer mit der Ruhe

Auch im Herbst muss das Motorrad noch nicht in den Winterschlaf geschickt werden. Allerdings sollte bei den kühleren Temperaturen und rutschigeren Untergründen einige Regeln beachtet werden.


Reiseenduro für 6000 EuroBenelli TRK 502: Big Bike für Fahranfänger

Benelli bringt die TRK 502 auf den deutschen Markt. Die Reiseenduro ist bereits für 6000 Euro zu habe. Produkziert wird das Bike in China.