13. Mai 2016

Kunden stehen auf Muscle Cars Ford Mustang beliebtester Sportwagen

Der Ford Mustang kommt bei den Kunden weltweit an. Fotos ▶
Der Ford Mustang kommt bei den Kunden weltweit an. © Ford

Die Kunden stehen auf Muscle Cars: So ist der Ford Mustang der weltweit beliebteste Sportwagen. Dahinter folgen Vorjahresprimus Dodge Charger und der Chevrolet Camaro.




Der Ford Mustang ist der weltweit beliebteste Sportwagen. Im vergangenen Jahr wurden laut der Beratungsagentur Focus2move insgesamt 145.378 Einheiten der neuen Generation von Coupé und Cabrio verkauft. Seit Ende 2014 ist die sechste Generation des Muscle Cars auf dem Markt, das erste Modell erschien 1964.

Auch auf den Folgeplätzen der weltweiten Sportwagen-Bestsellerliste finden sich Muscle Cars. Vorjahresprimus Dodge Charger steigt mit 108.279 verkauften Fahrzeugen auf Rang zwei ab, dahinter folgen Chevrolet Camaro (83.105 Einheiten) und Dodge Challenger (72.258 Einheiten).


Viel Leistung als Erfolgsrezept

Das Erfolgsrezept des Quartetts: Sehr viel Leistung zum relativ kleinen Preis. In Deutschland etwa gibt es den Mustang in der 233 kW/317 PS starken Einstiegsversion für 38.000 Euro. Die Nummer fünf der Coupéwelt beispielsweise ist bei vergleichbarer Leistung gleich doppelt so teuer – was in diesem Fall aber teilweise auch dem exotischen Antrieb geschuldet ist.

Denn unterhalb der vier hubraumstarken Traditionsmodelle findet sich mit dem 47.937 Mal verkauften Tesla S ein Elektroauto. Rang sechs geht an die Chevrolet Corvette (36.748 Einheiten), Deutschlands Sportwagenikone Porsche 911 folgt mit 30.724 Einheiten auf Platz sieben. Komplettiert werden die Top Ten von Audi TT (30.556 Einheiten), Mazda MX-5 (26.038 Einheiten) und Mercedes SLK (19.365 Einheiten). (SP-X)



Lesen Sie mehr aus dem Ressort Neuwagen



Mehr zur Marke Ford

Sportwagen mit mehr LeistungFord Mustang erhält mehr Pferdchen

Ford schickt den Mustang überarbeitet nach Europa. Neben einem Plus an Leistung und optischen Retuschen, sorgt auch ein neues Getriebe für neue Bestwerte.


Elektrotransporter Streetscooter Work XLDHL und Ford arbeiten im großen Stil

Die DHL und Ford haben einen großen Elektrotransporter vorgestellt. Rund 200 Pakete finden in dem Aufbau auf Basis eines Transit-Fahrgestells Platz, die in bis zu 100 Kilometern Entfernung ausgefahren werden können.


Neues Heritage Editions-ModellFord ehrt Le Mans-Sieger von 1967

Ford fährt mit dem GT in die Vergangenheit. Zu Ehren des 50. Jahrestages des Sieges beim legendären 24 Stunden-Rennen in Le Mans legt die Performance-Abteilung einen limitierten Rennwagen auf.



Mehr aus dem Ressort

VW schafft eine neue Basis für den Amarok
Basis-Ausstattung mit SechszylinderNeuer Einstieg beim VW Amarok

VW bietet dem Amarok eine neue Basis. In der Ausstattungslinie Trendline darf der drei Liter große Sechszylinder aber nicht fehlen.


TVR belebt den Griffith wieder
Elf Jahre nach ProduktionsendeTVR meldet sich mit Griffith wieder zurück

TVR reiht sich nach elf Jahren Pause wieder unter den Sportwagenherstellern ein. Die britische Traditionsmarke wird Ende des kommenden Jahres den Griffith wieder aufleben lassen.


Opel bietet den Insignia GSi auch als Kombi an
Sportlicher Mittelklasse-KombiOpel Insignia GSi auch als Sports Tourer

Opel stellt der Limousine des Insignia GSi nun auch die Kombivariante zur Seite. Beide sportlichen Mittelklassemodelle kommen im November auf den Markt.