4. Mai 2015

Limitierte Auflage Ford Ka als rot-schwarzer Cityflitzer

Der Ford Ka Red & Black ist auf 350 Einheiten limitiert.
Der Ford Ka Red & Black ist auf 350 Einheiten limitiert. © Ford

Ford legt eine Sonderedition des Ka auf. Der Kleinstwagen ist als Red & Black-Modell komplett ausgestattet.




Mit einem Sondermodell lockt Ford Käufer für den Ka: Als Red & Black-Edition ist der Kleinstwagen mit Mehrausstattung ab 12.925 Euro erhältlich. Das auf 350 Exemplare limitierte Editionsmodell ist in zwei Versionen wählbar: in schwarz oder rot, wobei das Fahrzeugdach sowie der Dachspoiler in der jeweiligen Kontrastfarbe lackiert sind. Zusätzlich ist der Frontgrill schwarz.


Ford Ka Red & Black mit Titanium-Ausstattung

Die Red & Black-Edition basiert auf der Ford Ka-Titanium-Ausstattung und hat zusätzlich unter anderem schwarze 16-Zoll-Leichtmetallfelgen mit roten Einsätzen, einen farblich abgestimmten Innenraum, Lederlenkrad sowie Dekor-Elemente an Instrumententafel und Mittelkonsole. Optional sind noch Klima-Automatik oder das Infotainment-System „Sound & Connect“ bestellbar.

Angetrieben werden die Editionsmodelle von einem 1,2-Liter-Vierzylindermotor mit 51 kW/69 PS und Start-Stopp-System. Die günstigste Möglichkeit einen Ford Ka zu fahren, beginnt aktuell ab 7740 Euro, in der Ausstattungsstufe Titanium kostet der Kleinstwagen mindestens 11.410 Euro. (SP-X)



Lesen Sie mehr aus dem Ressort Sondermodelle



Mehr zur Marke Ford

Vierte Generation der MittelklasseFord Mondeo: Die Leiden des Dienstwagens

Der Ford Mondeo verfügt über die typischen Dienstwagen-Qualitäten. Doch besonders benutzte Mittelklassemodelle leiden dann auch unter den typischen Dienstwagen-Beanspruchungen.


Neues AusstattungspaketFord schärft Focus RS nach

Ford verstärkt den Fahrspaß beim Focus RS. Der Kompaktsportler erhält mit dem Paket Blue & Black neben einem Sperrdifferenzial zugleich neue Farbtöne.


Hackett kommt für FieldsFord ernennt neuen Vorstandschef

Ford hat seinen Vorstandschef Mark Fields in den vorzeitigen Ruhestand geschickt. Der Nachfolger soll den Autohersteller durch technische Innovationen zu neuen Werten führen.



Mehr aus dem Ressort

Aston Martin bringt den Vantage als AMR-Variante
Start der AMR-ProduktsparteAston Martin Vantage für die Rennstrecke

Aston Martin fährt mit den ersten Modellen der AMR-Serie vor. Der Vantage AMR greift dabei auf bis zu 603 PS zurück.


Die Top-Variante des 911 kostet als Sondermodell 260.000 Euro
Limitierte Sportwagen-EditionPorsche vergoldet 911 Turbo S exklusiv

Porsche legt ein Sondermodell des 911 auf. Die Topvariante der „Exclusive Series“ ist dabei auf 500 Exemplare limitiert. Die dazu gehörige Armbanduhr gibt es zum Preis eines Kleinstwagens extra.


Der Jaguar XE SV Project 8 feiert Premiere in Goodwood
Auf 300 Einheiten limitiertAcht Zylinder für den Jaguar XE SV Project 8

Die Special Vehicle Operations-Abteilung von Jaguar hat ein zweites Mal zugeschlagen. Nach dem F-Type wird nun auch das Einstiegsmodell von den sportlichen Spezialisten gepimpt.