Ford GT hängt McLaren und Co. ab

Supersportwagen mit 656 PS

Der Ford GT legt sich mit den europäischen Supersportwagen an
Der Ford GT legt sich mit den europäischen Supersportwagen an © Ford

Ford hat die Leistungsdaten für den GT bekannt gegeben. Der Supersportwagen aus Amerika kann es dabei nicht nur optisch mit den europäischen Mitbewerbern aus Großbritannien oder Italien aufnehmen.

Mit der Neuauflage des GT hat Ford ein eindrucksvolles Statement auf die Räder gestellt. Was die Leistungseckdaten betraf, waren die Amerikaner bislang allerdings nur zu vagen Andeutungen bereit. Jetzt gibt es erstmals harte Fakten.

Demnach mobilisiert der 3,5-Liter-Biturbo-V6 656 PS und 745 Newtonmeter Drehmoment. 90 Prozent des Drehmoments liegen bereits bei 3500 U/min an. Die Höchstgeschwindigkeit gibt Ford mit 348 km/h an.

Ford GT mit besseren Rundenzeiten

Nach Fords Einschätzung wird der GT damit Hochkarätern wie dem McLaren 675LT und dem Ferrari 458 Speciale davoneilen.

Bei Testfahrten auf dem Calabogie Motorsports Park in Kanada fuhr die rund 1380 Kilogramm leichte Ami-Flunder demnach bessere Rundenzeiten heraus als die europäischen Mitbewerber. (SP-X)