30. April 2017

Leuchteinheiten von Magnic Innovations Mini-Dynamo: Das Licht, das aus dem Bremsklotz kommt

Die Firma Magnic Innovations bietet Mini-Dynamos an.
Die Firma Magnic Innovations bietet Mini-Dynamos an. © Magnic Innovations

Die Firma Magnic Innovations bietet innovative Leuchteinheiten für das Fahrrad an. Nun arbeitet man an einem Micro-System. Dafür will man in Kürze mit einer Crowdfunding-Aktion eine Million Dollar einsammeln.




Mit berührungslosen Mini-Dynamos samt integriertem Licht ist die deutsche Firma Magnic Innovations seit 2013 am Markt. Die Magnic Lights genannten Leuchteinheiten werden mit einer Zusatzhalterung an Felgenbremsen montiert und erzeugen dort Licht, ohne dabei die Felge zu berühren.

Im Sommer 2017 will das Start-up auf Kickstarter.com Geld sammeln, um eine verkleinerte Variante in den Markt zu bringen, die in den Bremsschuh klassischer Felgenbremsen passt.


Keine zusätzlichen Komponenten nötig

Der Vorteil dieser neuen Lösung: Es müssen für das Beleuchtungssystem keine zusätzlichen Komponenten ans Fahrrad montiert werden. Stattdessen werden einfach die Bremsschuhe einer Felgenbremse getauscht. Kabel, Dynamo, Zusatzhalter oder Lampen erübrigen sich. Die gesamte Technik passt in die Halterung für den Bremsbelag. Ein zusätzlicher Clou: Beim Bremsen leuchten die Mini-Lampen automatisch heller auf.

Während derzeit für ein Magnic-Light-Komplettset aus zwei Front- und zwei Heckleuchten samt Adapter rund 190 Euro verlangt wird, soll das künftige Micro-System bestehend aus jeweils zwei Scheinwerfern und Rückstrahlern unter 60 Euro kosten. Damit dieser Preis realisiert werden kann, will Magnic Innovations mit einer Crowdfunding-Aktion ab Juni eine Million Dollar einsammeln. Sollte das Ziel erreicht werden, sollen im Spätherbst die ersten Micro-Lichtanlagen an Unterstützer ausgeliefert werden.

Die Dynamotechnik hat sich Magnic Innvoations 2012 patentieren lassen. Die Minidynamos bestehen aus einem Magnetrad im Inneren eines Generators, das durch die Rotation auch von nicht-magnetischen Aluminiumfelgen temporäre Magnetfelder nutzt, die den Generator in Bewegung versetzen. (SP-X)



Lesen Sie mehr aus dem Ressort Ratgeber



Mehr aus dem Ressort

Tankstelle
Super E 10 kostet 1,312 EuroSpritpreise ziehen zum Start der Sommerferien an

Pünktlich zum Start der Sommerferien ziehen die Spritpreise an. So müssen Autofahrer für einen Liter Super E10 im Durchschnitt 1,1 Cent mehr bezahlen als in der Vorwoche.


Nach TestSicherheitsrisiko: ADAC warnt vor zwei Kindersitzen

Der ADAC und die Stiftung Warentest warnen vor dem Gebrauch von zwei Kindersitzen. Sie würden ein Sicherheitsrisiko darstellen, so die beiden Organisationen nach einem gemeinsamen Test.


Wasserdurchfahrten sollten vermieden werden
Nach UnwetternBei Wasserdurchfahrten drohen Motor- und Elektrikschäden

Autofahrer sollten nach starkem Regen die Fahrt durch größere Wasserflächen vermeiden. Besonders in Unterführungen kann das Fenster den rettenden Notausgang darstellen.