24. April 2015

Großer Test des ADAC Fahrradhelme: Günstig schließt Qualität nicht aus

Ein guter Helm schützt - doch eine Helmpflicht gibt es nicht.
Ein guter Helm schützt - doch eine Helmpflicht gibt es nicht. © ADAC

Der Gesetzgeber kann sich zu einer Helmpflicht für Fahrradfahrer leider nicht durchringen. Doch wer auf einen Kopfschutz nicht verzichten mag, steht vor einen riesigen Auswahl. Welche Helm ist aber nun der richtige? Der ADAC hat es getestet.




Beste Bewertungen und ein niedriger Kaufpreis können bei einem Fahrradhelm durchaus zusammen kommen, so das Ergebnis des ADAC-Fahrradhelmtests. Zwölf Modelle für Erwachsene hat der Club in den Kriterien Unfallschutz, Komfort und Sichtbarkeit überprüft. Achtmal vergaben die Tester die Note „gut“, viermal „befriedigend“.


Bester Helm von KED

Das beste Gesamtpaket lieferte der Kopfschutz „Certus K-Star“ der Marke KED (Note 1,7), der mit 70 Euro zu den günstigen Helmen im Versuch gehört. Fast genauso gut (Note 1,8) schnitt der Urban I V.2 Signal von Abus (75 Euro) ab. Bester in Sachen Unfallschutz war der teuerste Helm im Test: Der 170 Euro teure Giro Aspekt, bei dem die Tester aber Minuspunkte für den fehlenden Insektenschutz und die mäßige Erkennbarkeit vergaben. Denn nicht nur der Schutz, sondern auch angenehme Trageigenschaften und eine einfache Handhabung machen einen guten Helm aus.

Auffällig: Die vier getesteten Hartschalenhelme belegen die letzten Plätze. Sie liefern immerhin einen „befriedigenden“ Unfallschutz. Doch eine stabile Helmschale bringt im Falle eines Unfalls keinen zusätzlichen Schutz, wichtig nach Angaben der Prüfer die Dämpfung beim Aufprall. Mit „gut“ schneiden alle Helme mit weicher Schale – die sogenannten Micro-Shell-Helme – ab, die gute bis sehr gute Dämpfungswerte bei der Schlagprüfung erzielten.

Vor dem Kauf sollte der Kopfschutz stets anprobiert werden. Man sollte auch auf gute Sichtbarkeit im Dunkeln achten, das heißt der Helm sollte über große Reflektoren verfügen und eine möglichst helle Farbe haben. Nach einem Sturz muss der Helm unbedingt ausgetauscht werden, auch wenn keine äußeren Schäden sichtbar sind. (SP-X)



Lesen Sie mehr aus dem Ressort Ratgeber



Mehr aus dem Ressort

Fehlende Transparenz der HerstellerVCD-Umweltliste setzt auf Positivliste statt Ranking

Der Diesel-Skandal hat auch den ökologischen Verkehrsclub Deutschland (VCD) zum Umdenken bewegt. Anstatt eines festen Rankings avanciert die Umweltliste zum Kaufberater der derzeit saubersten Autos.


Fahrer eines Dacia Logan MCV fahren demnächst günstiger
Kfz-VersicherungKaum Bewegungen durch neue Typklassen

Rund ein Viertel aller Pkw-Typen erhalten zum neuen Jahr eine neue Einstufung bei der Kfz-Haftpflicht. Für die meisten Auto-Besitzer werden sich aber der finanzielle Zu- oder Abschlag in Grenzen halten.


Amminex bietet eine Nachrüstlösung mit Harnstoffen an
SCR-Katalysator für Euro 5-AutosHarnstoffzusatz aus der Reserveradmulde

Nach Twintec bietet auch Ammininex Nachrüstlösungen für Fahrzeuge mit der Abgasnorm Euro 5 an. Ehe die Harnstoffe aber zum Einsatz kommen, müssen noch Tests und Zertifizierungen erfolgen.