26. Januar 2011

E-Motorrad-Hersteller Zero Motorcycles erweitert Produktion und Palette

Mit den Zero-Stromern geräuschlos ins Gelände
Mit den Zero-Stromern geräuschlos ins Gelände © Zero Motorcycles

Die Nachfrage nach elektrischen Zweirädern steigt weltweit an. Der amerikanische E-Motorradhersteller Zero Motorcycles stellt sich gleich mehrfach darauf ein.




Der amerikanische Elektro-Motorrad-Hersteller Zero Motorcycles baut ein neues Werk in Santa Cruz, USA, und verdoppelt damit seine Produktionskapazitäten. Grund ist eine erhöhte Nachfrage in aller Welt. Die zweirädrigen Stromer werden dann auf insgesamt über 3100 Quadratmetern auf die Räder gestellt, zudem sollen 25 neue Arbeitsplätze entstehen. Für Februar hat Zero bereits eine frisch überarbeitete Modellpalette angekündigt.


Fünf Händler in Deutschland

In Deutschland werden die kräftigen E-Bikes von fünf Händlern angeboten. Im Moment umfasst das Portfolio neben einem Straßenmodell und einer Enduro mit einer Höchstgeschwindigkeit von über 100 km/h noch zwei reinrassige Geländesportler. (mid)



Lesen Sie mehr aus dem Ressort Motorrad



Mehr aus dem Ressort

BMW HP4 Race neue Aufmacher BMW
Premiere in ShanghaiBMW HP4 Race: Gemacht für die Rennstrecke

Die Leistung ist beeindruckend: Die neue BMW HP4 Race bringt es auf eine Leistung von 215 PS. Mit so viel Leistung ist man auf der Rennstrecke bestens aufgehoben – und woanders als dort wird es dieses Bike auch nicht zu sehen geben.


Hohe Zuwachsraten bei ElektromotorrädernZero Motorcycles baut Händlernetz aus

Zero Motorcycles will seinen Wachstumskurs fortsetzen. Dazu plant der Weltmarktführer für Elektromotorräder einen deutlichen Ausbau des Händlernetzes. Vor allem Deutschland steht im Fokus des Herstellers.


V2-Motor leistet 71 PSHarley-Davidson Street Rod: Mehr als ein Mauerblümchen

Drei Jahre nach dem Marktstart der Harley-Davidson Street 750 legen die Amerikaner ein zweites Modell in ihrer Einstiegsbaureihe auf. Die Leistung des V2-Motors liegt dabei bei 71 PS.