20. Juni 2017

Ausbau der Scrambler-Familie Ducati fährt in die Vergangenheit

Ducati erinnert mit der Scrambler Mach 2.0 an die sechsziger Jahre
Ducati erinnert mit der Scrambler Mach 2.0 an die sechsziger Jahre © Ducati

Ducati baut die Scrambler-Familie aus. Die ganz neue Mach 2.0 erinnert an die sechziger Jahre, die Full Throttle wurde optisch überarbeitet.




Mit der ganz neuen SCR Mach 2.0 sowie eine optisch überabeiteten Full Throttle baut Ducati ab Herbst die Scrambler-Familie aus. Beide Motorräder werden jeweils ab 10.390 Euro zu haben sein.

Die Scrambler SCR Mach 2.0 ist schlank und wirkt gestreckt. Der flache, konifizierte Aluminiumlenker, eine spezielle Sitzbank, der schwarze Auspuff sowie überfräste Kühlrippen und schwarze Zylinderkopfdeckel sorgen für einen frischen Look.


Hommage an die Ducati Mach 1

Entwickelt wurde das neue Outfit vom kalifornischen Kult-Designer Roland Sands. Er lehnte das Design der Mach 2.0 an jenes des Bell-Helms „Cross Idol“ aus der aktuellen Ducati Scrambler Bekleidungskollektion an und greift damit typische Farben des West Coast Styles der 1970er Jahre auf.

Die Inspiration für die Modellbezeichnung der neuen Scrambler rührt aber aus der Ducati-Geschichte der 1960er Jahre. Die erste Ducati Mach 1 war eine 250er, die 1965 auf den Markt kam; bei ihr handelte es sich um die seinerzeit schnellste 250er des Marktes. Die obenliegende Nockenwelle des Zweiventil-Einzylinders wurde von einer Königswelle angetrieben. Die Leistung lag bei damals Aufsehen erregenden 27 PS.

Neue Farbe für die Full Throttle

Die Scrambler Full Throttle trägt eine neue Farbe und neue Designelemente: Die sportlichste Variante der Modellfamilie präsentiert sich mit Tank und Frontkotflügel in „Shining Black“ und weist Tankflanken mit markantem „Zielflaggen-Design“ und einem unübersehbaren gelben Streifen auf. Technisch unterscheidet sie sich nicht von der bisher gebauten Full Throttle. (SP-X)



Lesen Sie mehr aus dem Ressort Motorrad



Mehr aus dem Ressort

Geringer PreisaufschlagYamaha X-Max 400: Aufgerüstet auf Kundenfang

Yamaha hat dem X-Max 400 eine Überarbeitung gegönnt. Nun ist der Scooter mit mehr Ausstattung und gesteigertem Fahrkomfort unterwegs – und der Preis bleibt fast gleich.


Triumph Tiger 1050 Sport
30 Vertriebspartner zum StartADAC vermietet bundesweit Motorräder

Der ADAC bietet bislang schon eine Autovermietung an. Nun steigt der Club auch in den Vermietmarkt für Motorräder ein. Dazu hat man sich mit namhaften Zweiradherstellern zusammengeschlossen.


BMW R 1200 GS
Probleme mit GabelstandrohrWeltweiter Rückruf für BMW R 1200 GS und Adventure

BMW muss weltweit 168.000 Motorräder seines Bestsellers zurückrufen. An der R 1200 GS und der R 1200 GS Adventure kann es unter Umständen zu einem gefährlichen Problem mit dem Gabelstandrohr kommen.