Dacia senkt Preise für Sandero

Ab 6890 Euro

Der Dacia Sandero Stepway wird von 60 Prozent der Kunden gewählt.
Der Dacia Sandero Stepway wird von den Kunden bevorzugt. © Dacia

Dacia beginnt das neue Jahr mit Preissenkungen beim Sandero und Sandero Stepway. Damit wird der an sich schon günstigste Neuwagen in Deutschland noch einmal billiger.

Dacia hat die Preise beim Sandero und Sandero Stepway gesenkt. Die Einstiegsversionen der zweiten Generation sind seit dem 1. Januar um 100 Euro günstiger, bei allen anderen Varianten sinkt der Preis um 200 Euro, teilte der Hersteller mit.

Dacia Sandero Stepway ab 9890 Euro

Damit kostet der weiterhin günstigste Neuwagen in Deutschland nun mindestens 6890 Euro, die bei den Kunden beliebtere Stepway-Version 3000 Euro mehr. Die Basisvariante wird von einem 1,2 Liter großen Benziner mit 75 PS angetrieben. An Bord sind bereits ESP und Isofix-Kindersitzbefestigungen. Die rumänische Renault-Tochter gibt den Verbrauch mit 5,8 Litern auf 100 Kilometern an, was einem CO2-Ausstoß von 135 Gramm pro Kilometer entspricht.

Bei der Einstiegsversion des Sandero Stepway sind zudem noch Bordcomputer, elektrische Fensterheber vorne und die Dachreling in Matt-Chrom an Bord. Zudem wird diese Variante von dem neuen Turbobenziner TCe 90 angetrieben, der sich mit 5,4 Litern Kraftstoff auf 100 Kilometern begnügt.

Alle Sandero und Sandero Stepway verfügen über eine Neuwagengarantie über drei Jahre oder eine Kilometer-Laufleistung von maximal 100.000 Kilometern. (AG)