4. Januar 2014

Ab 6890 Euro Dacia senkt Preise für Sandero

Der Dacia Sandero Stepway wird von den Kunden bevorzugt. Fotos ▶
Der Dacia Sandero Stepway wird von den Kunden bevorzugt. © Dacia

Dacia beginnt das neue Jahr mit Preissenkungen beim Sandero und Sandero Stepway. Damit wird der an sich schon günstigste Neuwagen in Deutschland noch einmal billiger.




Dacia hat die Preise beim Sandero und Sandero Stepway gesenkt. Die Einstiegsversionen der zweiten Generation sind seit dem 1. Januar um 100 Euro günstiger, bei allen anderen Varianten sinkt der Preis um 200 Euro, teilte der Hersteller mit.


Dacia Sandero Stepway ab 9890 Euro

Damit kostet der weiterhin günstigste Neuwagen in Deutschland nun mindestens 6890 Euro, die bei den Kunden beliebtere Stepway-Version 3000 Euro mehr. Die Basisvariante wird von einem 1,2 Liter großen Benziner mit 75 PS angetrieben. An Bord sind bereits ESP und Isofix-Kindersitzbefestigungen. Die rumänische Renault-Tochter gibt den Verbrauch mit 5,8 Litern auf 100 Kilometern an, was einem CO2-Ausstoß von 135 Gramm pro Kilometer entspricht.

Bei der Einstiegsversion des Sandero Stepway sind zudem noch Bordcomputer, elektrische Fensterheber vorne und die Dachreling in Matt-Chrom an Bord. Zudem wird diese Variante von dem neuen Turbobenziner TCe 90 angetrieben, der sich mit 5,4 Litern Kraftstoff auf 100 Kilometern begnügt.

Alle Sandero und Sandero Stepway verfügen über eine Neuwagengarantie über drei Jahre oder eine Kilometer-Laufleistung von maximal 100.000 Kilometern. (AG)



Lesen Sie mehr aus dem Ressort Neuwagen



Mehr zur Marke Dacia

Limousine der Renault-TochterDacia Logan: Teure Spätfolgen

Mit niedrigen Preisen ist Dacia 2005 in den Markt eingestiegen. Die Sparsamkeit rächt sich dafür an älteren Modellen. Die Probleme zu umgehen, ist recht einfach.


Marktanteil im April erhöhtDacia in Deutschland weiter auf der Erfolgsspur

Dacia hat auf dem deutschen Neuwagenmarkt auch den April mit einem zweistelligen Wachstum abgeschlossen. Zudem steht Mitte des Jahres ein besonderes Jubiläum in Deutschland an.


Van Lodgy als BasisDacia Dokker: Harter Arbeiter mit weichem Kern

Vor fünf Jahren stieg Dacia in das Segment der Hochdachkombis ein. Der Dokker verkörpert nur im Namen den harten Arbeiter und zeigt sich sogar als Familienfreund.



Mehr aus dem Ressort

Opel feiert auf der IAA Premiere mit dem Insignia Country Tourer
Neue Ausstattungslinie ExclusiveOpel preist Insignia Country Tourer ein

Opel hat die Preise für den Insignia Country Tourer bekannt gegeben. Der Kombi im Offroad Look feiert seine Premiere auf der internationalen Auto-Ausstellung im September.


Jaguar spendiert dem XE und XF zwei neue Benziner und einen Diesel
300 PS Leistung und AllradJaguar bringt neuen Top-Vierzylinder

Jaguar rüstet auf. Für seine Modelle XE, XF und F-Pace bietet der britische Autobauer einen neuen Topvierzylinder an. Das Aggregat leistet 300 PS und ist in Kombination mit Allradantrieb zu haben.


Der Renault Mégane R.S. kommt im ersten Quartal 2018 auf den Markt
Kompaktsportler feiert Premiere auf der IAARenault Mégane R.S. mit Allradlenkung

Renault stattet den Mégane R.S. mit der Allradlenkung 4Control aus. Der Kompaktsportler feiert auf der IAA Premiere, wird aber erst im kommenden Jahr in den Handel kommen.