Aerodynamik wird von Dacia noch vernachlässigt

Gleichgewicht zwischen Kosten und Kundenwert

Dacia hat den Duster optisch und technisch aufgefrischt.
Bei der nächsten Generation wird es Änderungen am Heck geben. © Dacia

Dacia setzt bei seinen Modellen nicht auf den besten Cw-Wert. Allerdings besitzt die Aerodynamik bei der rumänischen Renault-Tochter trotzdem einen gewissen Stellenwert.

Von Thomas Flehmer

Der Kampf um den besten Cw-Wert im jeweiligen Segment lässt Dacia ungerührt. "Für die Marke Dacia hat die Aerodynamik keine Priorität", sagt Pascal Candau, Chef-Ingenieur Dacia, Renault S.A.S., im Gespräch mit der Autogazette, "für die Marke Dacia ist ein Gleichgewicht zwischen Kosten und Kundenwert wichtig."

Duster ordnet Aerodynamik unter

Allerdings sind die zwei wichtigsten Kundenwerte - der CO2-Ausstoß sowie das Design – die beiden typischen Elemente, bei denen auch die Ingenieure und Designer anderer Hersteller in Konflikte geraten. Die Designer legen Wert auf gutes Aussehen, die Ingenieure auf einen geringen Verbrauch. "Entlang dieser zwei Elemente haben wir die Aerodynamik für den Duster betrachtet", so Candau weiter.

Somit stellt der Cw-Wert, den Candau auch nicht beziffern konnte, für den überarbeiteten Duster keinen Referenzwert dar, sondern "bildet das Gleichgewicht zwischen Designwünschen und den Anforderungen an die Verbrauchswerte ab."

Veränderungen beim Dacia Duster für neue Generation

Doch die künftigen Vorgaben aus Brüssel sowie der in ein paar Jahren bevorstehende Generationswechsel des Duster veranlassen Ingenieure und Designer bereits jetzt, Veränderungen vorzunehmen, die auch Einflüsse auf die Aerodynamik haben.

"Wir werden die Heckpartie noch einmal ansehen, da sie einen entscheidenden Einfluss auf aerodynamische Ergebnisse hat. Ebenfalls können Frontspoiler und Unterfahrboden in Betracht gezogen werden", sagt Candau.

Andere Maßnahmen bei Dacia im Vordergrund

Allerdings fällt der Aerodynamik bei der Reduzierung der CO2-Werte dann auch weiterhin eine untergeordnete Rolle zu. Motorische Maßnahmen und Maßnahmen zur Verbesserung des Rollwiderstands, die bereits seit Jahren von den französischen Herstellern in Verbindung mit den Reifenherstellern vorangetrieben werden, werden vordergründig betrachtet.

"Dacia erhebt also nicht den Anspruch auf den besten Cw-Wert am Markt", sagt Candau, "aber bietet den besten Kompromiss zwischen Kosten und Kundenwert, um somit dafür zu sorgen, dass die Marke in ihrem Segment Marktführer bleibt."