8. März 2017

Robuster Kombi mit Lifestyle-Image Großer Auftritt für den Dacia Logan MCV Stepway

Der Logan MCV Stepway ist der Star des Dacia-Standes Fotos ▶
Der Logan MCV Stepway ist der Star des Dacia-Standes © AG/Mertens

Der Logan MCV Stepway ist der Star beim Auftritt von Dacia auf dem Autosalon Genf. Er thront auf dem Messestand der Renault-Tochter über den restlichen Modellen. Mit einer bunten Animimation und hinterlegt mit Videos wirbt der Hersteller für sein Crossover-Modell.




Crossover-Modelle liegen im Trend. Die Kunden stehen auf das Lifestyle-Image dieser Modelle. Darauf reagiert auch die Renault-Tochter Dacia und präsentiert in der Halle 2 auf dem Genfer Autosalon den Logan MCV als Stepway-Variante.

Dass dieses Modell der Star von Dacia auf dieser Messe ist, lässt sich unschwer erkennen: dem Logan MCV gehört der große Auftritt, er steht auf der Bühne im Mittelpunkt. Leicht erhöht thront er auf dem Dacia-Stand über der restlichen Modellpalette. Untermalt wird sein Auftritt mit einer bunten Lichtanimation und Videos. Dacia setzt auf Lifestyle.


Dacia Logan MCV Stepway ohne Allradantrieb

Doch wird der Logan MCV Stepway diesem Anspruch gerecht? Soviel kann man auf jeden Fall schon einmal sagen: er sieht nicht schlecht aus, wie der Kombi dort auf der Bühne mit seiner blauen Lackierung steht. Optisch ist einer durchaus ein Hingucker. Das wird vom Kühlergrill in Wabenoptik und der neuen Lichtsignatur unterstrichen.

Abrundet wird das Bild von Nebelleuchten, Seitenschwellern und einer kunststoffbeplankten Radlaufverbreiterung. Sie sollen den SUV-Charakter unterstreichen. Dazu gehört zudem die um 17,4 Zentimeter größere Bodenfreiheit. Doch wer meint, dass es auch Allrad gibt, irrt. Der ist nicht im Angebot.

573 Liter Kofferraumvolumen für den Dacia Logan MCV Stepway

Doch Optik ist das eine, Variabilität das andere. Und, hält dieser Dacia, was man erwartet? Macht er. Platz ist da fünf Personen, doch richtig bequem ist nur zu Viert. Aber seien wir ehrlich. Das ist bei anderen Autos auch nicht anders. Doch dafür lässt der Kofferraum mit einem Fassungsvermögen von 573 Liter keine Wünsche offen. Damit setzt dieser Dacia ein Ausrufezeichen.

Bei der Motorisierung kann der Kunde wählen zwischen den bereits aus anderen Modellen bekannten Motoren. Für den Logan MCV Stepway stehen ein Benziner sowie ein Diesel mit jeweils 90 PS zur Auswahl. Preise für den umgewandelten vermeindlichen Geländegänger nannte Dacia noch nicht. (AG/FM)



Lesen Sie mehr aus dem Ressort Preisbewusste



Mehr zur Marke Dacia

Häufige LichtdefekteGebrauchter Dacia Duster mit Preisproblemen

Hohe Restwerte sind zumeist ein Ausdruck hoher Qualität. Gebrauchten Dacia Duster macht allerdings nicht nur die Preispolitik zu schaffen.


Zweite Generation des SUVDacia gestaltet Duster neu

Dacia liftet auf der IAA in Frankfurt das Tuch vom neuen Duster. Die zweite Generation des SUV der Renault-Tochter soll den burschikosen Charakter weiter verstärken.


Zwölf Jahre nach dem Marktstart der Renault-TochterDacia feiert Jubiläum in Deutschland

Dacia hat ein besonderes Jubiläum auf dem deutschen Markt gefeiert. Aber auch international knallen bei der Renault-Tochter demnächst die Korken.



Mehr aus dem Ressort

Sehr beliebt ist die Stepway-Variante des Dacia Sandero
Marktanteil im April erhöhtDacia in Deutschland weiter auf der Erfolgsspur

Dacia hat auf dem deutschen Neuwagenmarkt auch den April mit einem zweistelligen Wachstum abgeschlossen. Zudem steht Mitte des Jahres ein besonderes Jubiläum in Deutschland an.


Mit dem Dokker stieg Dacia 2012 ins Segment der Hochdachkombis ein
Van Lodgy als BasisDacia Dokker: Harter Arbeiter mit weichem Kern

Vor fünf Jahren stieg Dacia in das Segment der Hochdachkombis ein. Der Dokker verkörpert nur im Namen den harten Arbeiter und zeigt sich sogar als Familienfreund.


Mehmet Scholl ist Werbebotschafter von Dacia
Uwe Hochgeschurtz, Chef Renault Deutschland«Mehmet Scholl passt extrem gut zur Marke Dacia»

Mit dem Trend des schrumpfenden Wertes des Automobils als Status-Symbol habe Dacia den Nerv getroffen, sagt Uwe Hochgeschurtz. Der Chef der Renault Deutschland AG spricht im zweiten Teil des Interviews mit der Autogazette über die Beziehung zum Fußball, den Markenbotschafter Mehmet Scholl und spezielle Dacia-Picknicks.