7. Januar 2011

Eingestellte Modelle Stiller Abschied vom Dacia Logan

Der Dacia Logan verabschiedet sich aus den Schauräumen
Der Dacia Logan verabschiedet sich aus den Schauräumen © Dacia

Große Ankündigungen gab es nicht. Still und leise haben einige Hersteller zum Jahreswechsel Modelle aus dem Programm genommen. Dazu gehören Autos wie der Dacia Logan oder der Kia Carnival.




Stillschweigend sind sie im vergangenen Jahr von uns gegangen: Pkw-Modelle, die von den Automobilherstellern ersatzlos aus dem Programm genommen wurden, ohne dass wir es bemerkt hätten. Hier eine kleine Hommage an die "Ehemaligen".

Die rumänische Renault-Tochter hat hierzulande in den vergangenen Jahren einen regelrechten Boom erlebt. Doch das gilt nicht für alle Modelle: Der Stufenheck-Logan, das Auto mit dem hierzulande für Dacia alles begann, hat sich zurückgezogen und das Feld seinen erfolgreicheren Modellbrüdern überlassen, also dem Logan MCV, dem Sandero und dem Duster.


Mängelriese Kia Carnival

Kia hat sich bereits Anfang des Jahres von dem recht glücklosen und vor allem als Mängelriesen bekannten Carnival verabschiedet. Das ist zwar traurig, dafür punktete Kia in jüngster Zeit mit frischen und jungen Modellen wie zum Beispiel dem Soul. Ab 2012 soll ein Carnival-Nachfolger sein Glück versuchen.

"Ciao, Ciao" und erstmal "Auf nimmer Wiedersehen" heißt es für den Lancia Phedra. Der große Van war in den vergangenen Jahren in Deutschland nicht sonderlich erfolgreich. Bis einschließlich Oktober sind in Deutschland gerade einmal 60 Exemplare des italienischen Familienautos verkauft worden. Adieu heißt es auch für die Wankelmotor-Legende Mazda RX-8. Der japanische Sportler hat sich im vergangenen Jahr aus Europa zurückgezogen, auf dem japanischen und dem US-Markt wird er jedoch weiterhin angeboten.

Doch das europäische Ende des RX-8 bedeutet nicht das Aus für den Wankelmotor. Der Hersteller betont, dass er prinzipiell an dem Kreiskolbenmotor als Antrieb festhalten will. Ebenfalls ihre Hutablage nehmen mussten der bullige Dodge Nitro und der Lamborghini Murcielago. Das sympathische Spaß-Cabrio Daihatsu Copen wird zwar nicht mehr produziert, soll aber bis Mitte 2011 noch geliefert werden können. (mid)



Lesen Sie mehr aus dem Ressort Neuwagen



Mehr aus dem Ressort

Der Vanda Drenborium kann 2020 in Kleinserie gehen
Elektro-Bolide schafft 320 km/hVanda Dendrobium: Die schnellste Orchidee der Welt

Vanda Dendrobium ist kein Druide aus dem Kanutenwald. Dafür könnte der in Singapur beheimatete Batteriehersteller potente Interessenten mit einem in jeder Hinsicht elektrisierenden Boliden verzaubern.


Der neue Opel Astra
Besser als VW GolfOpel Astra mit hoher Wertstabilität

Käufer eines Opel Astra können sich freuen. Denn der Kompaktwagen der Rüsselsheimer besitzt nach dem Forecast der Experten von Bähr & Fäss eine hohe Wertstabilität.


Sechste GenerationSuzuki Swift: Neue Technik zum alten Preis

Suzuki bringt im Mai den neuen Swift auf den Markt. Der Kleinwagen der Japaner rollt mit besserer Technik, mehr Platz, aber wahrscheinlich ohne Preisaufschlag zu den Händlern.