31. August 2017

Zweite Generation des SUV Dacia gestaltet Duster neu

Dacia stellt auf der IAA die zweite Generation des Duster vor
Dacia stellt auf der IAA die zweite Generation des Duster vor © Dacia

Dacia liftet auf der IAA in Frankfurt das Tuch vom neuen Duster. Die zweite Generation des SUV der Renault-Tochter soll den burschikosen Charakter weiter verstärken.




Dacia fährt auf der Internationalen Automobil-Ausstellung in Frankfurt vom 14. bis 24. September mit der zweiten Generation des Duster vor. Das SUV aus Rumänien soll dabei laut Angaben der Renault-Tochter komplett neu designt worden sein.

Die zweite Auflage soll dabei den Erfolg des Debütanten von 2010 toppen. Innerhalb von sieben Jahren verkaufte sich der in über 100 Ländern angebotene Duster über eine Million Mal. Auch unter dem Markennamen Renault fanden eine weitere Million Duster insbesondere in Südamerika, Indien und Russland neue Eigentümer.


Neuer Dacia Duster kommt Anfang 2018

Beim neuen Duster wurde der robuste Charakter weiter gestärkt. So wurden die Hauptscheinwerfer noch weiter außen platziert und verleihen dem Geländegänger einen breiteren Auftritt. Auch der Kühlergrill wurde vergrößert. Das Material des nunmehr in Silber gehaltenen Unterfahrschutzes soll unempfindlich gegen Kratzer sein.

Die stärker geneigte Windschutzscheibe rückte gleich um zehn Zentimeter nach vorn und verleiht so dem Innenraum mehr Freiraum. Die 17 Zöller in den ausgestellten Radhäusern sowie die typische Dachreling verleihen der Seiten-Linie einen deutlichen SUV-Charakter. Auch beim Heck wurden die Leuchten weiter außen platziert und der Unterfahrschutz markanter gestaltet.

Der Innenraum erhielt nicht nur mehr Freiraum, sondern wurde komplett neu gestaltet. Die höherwertigen Materialen sowie eine erweiterte Ausstattung heben auch den Komfort für längere Reisen an. Preise für das ab Anfang 2018 erhältliche SUV nannte der Hersteller noch nicht. (AG/TF)



Lesen Sie mehr aus dem Ressort Automessen



Mehr zur Marke Dacia

Zwölf Jahre nach dem Marktstart der Renault-TochterDacia feiert Jubiläum in Deutschland

Dacia hat ein besonderes Jubiläum auf dem deutschen Markt gefeiert. Aber auch international knallen bei der Renault-Tochter demnächst die Korken.


Limousine der Renault-TochterDacia Logan: Teure Spätfolgen

Mit niedrigen Preisen ist Dacia 2005 in den Markt eingestiegen. Die Sparsamkeit rächt sich dafür an älteren Modellen. Die Probleme zu umgehen, ist recht einfach.


Marktanteil im April erhöhtDacia in Deutschland weiter auf der Erfolgsspur

Dacia hat auf dem deutschen Neuwagenmarkt auch den April mit einem zweistelligen Wachstum abgeschlossen. Zudem steht Mitte des Jahres ein besonderes Jubiläum in Deutschland an.



Mehr aus dem Ressort

Mitsubishi gibt mit dem E-Evolution Concept die Richtung vor
Konzeptfahrzeug auf Tokyo Motor ShowMitsubishi läutet elektrische Evolution ein

Mitsubishi fährt auf der Tokyo Motor Show in die elektrische Zukunft. Das Concept Car E-Evolution soll den Aufbruch der Japaner als neuer Partner der Renault-Nissan-Allianz unterstreichen.


Der Aspark Owl erreicht in zwei Sekunden Tempo 100
Elektro-Renner aus JapanAspark Owl: Die silbernen Eulen sind munter

Der Aspark Owl bewirbt sich auf der IAA um den Titel des schönsten Autos der Messe. Nur 30 finanziell stark besetzte Autofahrer kommen in den Genuss der superschnellen Beschleunigung.


Ferrari hat den Portofino auf der IAA enthüllt
Nachfolger des California TFerrari Portofino: Zwischen 488 und Lusso

Ferrari hat auf der IAA das neue GT-Cabrio präsentiert. Der Portofino musste dabei ein paar Kilogramm abspecken, um die Agilität des Vorgängers zu übertrumpfen.